Moselsteig-Seitensprung Karlskopf-Panoramaweg (Mosel-Saar-Ruwer)


Erstellt von: tomtom
Streckenlänge: 11 km
Gehzeit o. Pause: 3 Std. 5 Min.
Höhenmeter ca. ↑469m  ↓469m
Moselsteig-Seitensprung Karlskopf-Panoramaweg

Der Karlskopf-Panoramaweg ist einer der Moselsteig-Seitenprünge, die entlang des Moselsteigs als Rundwanderwege angelegt wurden. Start des Karlskopf-Panoramawegs ist am Sportplatz in Pellingen, zugleich auch der höchste Punkt des Panoramawegs. Vom Sportplatz leitet der Panoramaweg zunächst zum Ehrenmal am Höthkopf und schon hier auf den ersten Metern genießt man den weiteren Blick über das Wandergebiet Mosel-Saar-Ruwer und hinüber in die Eifel und nach Luxemburg.

Man passiert die Rekonstruktion einer alten Römerstraße und wandert man auf dem Karlskopf-Panoramaweg bergab bis an die Bundesstraße B 268 heran. Erst auf einem Wirtschaftsweg parallel zur Bundesstraße und später durch offene Busch- und Heckenlandschaft kommt man zu einem Aussichtspunkt, mit schönem Blick ins Konzer Tälchen, einem früheren Umlauftal der Mosel, das seit alters her von Weinbauern bewirtschaftet wird.

Es geht weiter auf Krettnach zu, wo der Panoramaweg Weinberge erreicht. Dann geht es hinein in den Wald und auf der Höhe über freies Wiesengelände zum Gedenkkreuz auf dem Karlskopf, wieder mit sehr schönem Panoramablick über die Landschaft rund um Trier.

Das nächste Ziel des Karlskopf-Panoramawegs ist die Marienkapelle von Oberemmel. Hierhin wandert man über Weinbergswege. Ab der Kapelle wird es bis hinauf zum Waldrand richtig steil. Teilweise durch Douglasienwald kommt man zur Schanzenhütte Pellingen. Von hier sind des dann nur noch ein paar Meter bis zum Parkplatz am Sportplatz, wo der Moselsteig-Seitensprung endet.


Bildnachweis: Von Jacquesverlaeken [CC BY-SA 3.0], via Wikimedia Commons

Artikel bei twitter teilenArtikel bei Facebook teilenArtikel per Email versendenText, Bilder und Track dieser Wanderung unterliegen - wenn nicht anders angegeben - der Creative Commons Attribution/Share Alike-Lizenz.