Krausbergturm

Das Weindorf Dernau liegt im Ahrtal. Nach Süden erhebt sich das Ahrgebirge und hier erreicht am Krausberg (362m) das Gemeindegebiet seinen höchsten Punkt. Der Krausberg ist das Wahrzeichen vom Weindorf Dernau und obenauf steht der Stomp, wie der Aussichtsturm auf dem Krausberg genannt wurde, als dessen Wiederaufbau bei 6m ins Stocken geriet.

Aber der Reihe nach: Der Krausbergturm wurde aus Stein 1927 gebaut und 1928 kam eine erste Schutzhütte hinzu. 1944 wurde der Krausbergturm als ein strategischer Punkt in den Kriegswirren gesprengt. 1950 machte man sich daran, den Turm wieder aufzubauen, was bis 6m zunächst auch gelang. Fertig und eingeweiht wurde er dann mit einer Bergmesse 17 Jahre später, auch die Krausberghütte wurde erweitert, zuletzt mit einem Rondell. „Der Kraus“ ist bewirtet wenn die Fahne weht und man kann die Krausberghütte für Feiern mieten.

Vom Krausbergturm aus kann man ganz weit schauen, bis zu den Stadtgebieten von Bonn und Köln. Bei gutem Wetter ist der Kölner Dom zu sehen. Aber selbst wenn die Sicht nicht perfekt ist: Der Blick über Ahrtal und Ahrgebirge, nach Bad Neuenahr-Ahrweiler und zur Goldenen Meile ist immer beeindruckend.

Einen guten halben Kilometer südwestlich vom Krausbergturm steht am Steinbergsbach oberhalb der Steinbergsmühle die kleine St. Jodokus Kapelle Dernau. Die St. Jodokus Kapelle wurde 1908 errichtet.

Regionaler Bezug:

Altenahr Landkreis Ahrweiler Rheinland-Pfalz Südliches Ahrgebirge Ahr-Eifel Eifel