Hubertusweg (IVV-Rundwanderweg 1 Olpe-Biggesee)


Erstellt von: Tom - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 21 km
Gehzeit o. Pause: 5 Std. 14 Min.
Höhenmeter ca. ↑477m  ↓477m
Hubertusweg IVV SGV

Der Hubertusweg ist der erste von acht Rundwanderwegen, die rund um Olpe und den südlichen Biggesee angelegt wurden. Der Hubertusweg führt von Olpe nach Osten in die von Ahe und dem Olpebach durchzogene Bergwaldlandschaft. Wie für alle IVV-Rundwanderwege Olpe-Biggesee im südlichen Sauerland können auch auf dem Hubertusweg IVV-Wertungspunkte eingetragen werden.

Der Hubertusweg – markiert mit einem schwarzen Schild und der weißen, eingekreisten Zahl 1 – startet an der Tankstelle Zeppenfeld im Stadtteil Olper Hütte. Zielpunkt der Rundwanderung ist das St. Hubertuskreuz. Vorher geht’s durch Lütringhausen, Griesemert und Fahlenscheid. Die zweite Hälfte der Tour führt dann über Graevenstein, Neuenkleusheim und Rhonard zurück nach Olpe.

Vom Startpunkt in Olpe erreicht man schon schnell die Kapelle St. Maria Hilf bei Lütringhausen. Von hier geht es bis kurz unterhalb von Griesemert, bevor der Hubertusweg nach Osten abknickt und oberhalb des Ahetals durch den Rehringhauser Wald bis an den Rothen Stein (582m) und das Naturdenkmal Jägerbuche führt.

Der Hubertusweg geht bis an Fahlenscheid hinan und biegt dann am Steinbrink (593m) südwärts auf den Rundweg Kirchhundem in Richtung Sankt Hubertus. Unmittelbar hinter dem Kreuz befindet sich ein Wachholder-Naturschutzgebiet, das über den links abwärtsführenden Weg nach ca. 200m nach rechts zu erreichen ist.

Über den Krähenberg (552m) und den Engelsberg (589m) geht es zum Graevenstein (526m), wo ein Wanderparkplatz auch einen alternativen Einstieg in den Hubertusweg ermöglicht. Über Neuenkleusheim mit der schönen katholischen Pfarrkirche St. Georg führt der Hubertusweg dann am Nordhang des Ratzelbergs (460m) zur Überquerung der Bundesstraße B 54 und oberhalb von Rhonard retour nach Olpe.