Hilgen (Burscheid)

An der Bundesstraße von Burscheid nach Wermelskirchen liegt Hilgen, größter Ortsteil von Burscheid. Bei Hilgen entspringt der Murbach, ein 11km langer Zufluss der Wupper. Bekannt ist Hilgen u.a. durch das Oldtimer-Treffen am alten Bahnhof, das in den Sommermonaten jeden Sonntag stattfindet und von vielen Autofreunden besucht wird.

Wen es eher in die Natur zieht es östlich von Hilgen ins Naturschutzgebiet Hilgener Ziegeleiloch. Das Schutz gebiet erstreckt sich rund um eine 1976 stillgelegte Ziegeleigrube, die mit Wasser voll gelaufen ist und die im Norden durch sehr steile, felsige Hangpartien begrenzt wird. Die abwechslungsreichen Uferbereiche mit Inseln, Flachwasserzonen und steilen Böschungen bieten Lebensraum für Röhrichte und Seggenrieder. Der Biotopkomplex wird von zum Teil seltenen Wasservögeln als Brut- und Rastplatz genutzt. Unterhalb des Zuwegs zum Hilgener Ziegeleiloch liegt eine Feuchtbrache, die von dem hier recht naturnahen Hilgener Bach durchflossen wird.

Oberhalb von Hilgen liegt die Brucher Mühle. Die Brucher Mühle stammt aus dem 17. Jahrhundert. Der älteste Gebäudeteil ist das quer zum Bachlauf stehende zweigeschossige Wohn- und Mühlengebäude. Wie häufig im Bergischen Land ist das Gebäude unter dem First geteilt. Die westliche Seite nahm die Backstube, die rückwärtige die Mühlenanlage auf. Das vor dem Ostgiebel errichtete Gaststätten- und Wohngebäude entstand um 1900. Seit 1998 wird die Brucher Mühle privat bewohnt.