Grimmsteig Etappe 2 Hessisch Lichtenau - Hoher Meißner


Erstellt von: Tom - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 19 km
Gehzeit o. Pause: 4 Std. 57 Min.
Höhenmeter ca. ↑618m  ↓434m
Grimmsteig Hessisch Lichtenau Hoher Meissner

Hessisch Lichtenau gilt als das Tor zum Frau-Holle-Land. Das Bergmassiv des Hohen Meißners (754m) soll einer der möglichen Schauplätze sein, wo das durch die Gebrüder Grimm überlieferte Märchen von Frau Holle entstanden ist. Natürlich steuert der Grimmsteig dieses Ziel an und zwar auf seiner zweiten Etappe, die etwa 500m westlich der Bundesstraße B 487 nach Spangenberg startet.

Nachdem die Bundesstraße passiert ist, trifft man auf die Franzosenstraße, mit der der Grimmsteig sich nun die Trasse teilt. Es geht zunächst zum 10ha großen Hellkopfsee, der in den 1960er Jahren als Überbleibsel des Braunkohletagebaus entstand. Vom Hellkopfsee aus wandert man bergauf zum Ars-Natura-Kunstwerk Besuch bei Frau H. Von dieser von Jürgen Raiber gestalteten Holzskulptur geht es über eine Treppe hinauf zur Burgruine Reichenbach.

Burg Reichenbach wurde im 11. Jahrhundert errichtet, nachdem zuvor schon rund 700 Jahre die Bergkuppe befestigt war. Im 16. Jahrhundert wurde Burg Reichenstein zerstört. Erhalten blieb u.a. der Bergfried, der 1899-1901 zum Aussichtsturm umgebaut wurde. Neben dem Bergfried, der als Aussichtsturm dient, sind auch noch Reste der Schildmauer und Gräben erhalten.

Der Grimmsteig leitet von der Burgruine weiter in Richtung Reichenbach mit sehenswerter Klosterkirche. Der Grimmsteig führt allerdings nicht direkt in den Ort hinein, sondern führt zusammen mit Premiumwanderweg P 10 oberhalb von Reichenbach weiter. Hinter der Landstraße spaziert man durch eine kleine Wacholderheide hinauf auf den Kindelberg (524m), einem markanten Gipfel des Reichenbacher Kalkberge.

Wenig später trennen sich Grimmsteig und der Premiumwanderweg P 10. Wir wandern auf dem Grimmsteig ostwärts nach Hasselbach an der Wehre. Hinter dem kleinen Ort passiert man die Bundesstraße B 7 und die Trasse der A 44. Jetzt beginnt der Anstieg zum Hohen Meißner. Kurz nachdem der Frau-Holle-Pfad (Hauptwanderweg X 4) zugestoßen ist, erreicht der Grimmsteig die Seesteine. Die Seesteine sind eine Gruppe mächtiger Basaltsteine, die von Wanderern und Forstleuten an der Stelle eines verlandeten Sees aufgestellt wurden.

Es geht weiter bergauf auf das Hochplateau des Hohen Meißners, bis man den Berggasthof Hoher Meißner erreicht, das Ziel der Etappe. Damit sind wir allerdings noch nicht auf dem höchsten Punkt des Hohen Meißners, dessen Kuppe sich über 4km in Nord-Süd-Richtung zieht. Die Kasseler Kuppe als höchster Punkt des Hohen Meißners liegt ca. 4km weiter nördlich. Vom Berggasthof Hoher Meißner hat man dennoch von rund 715m ü. NN einen schönen Blick hinüber zum Kellerwald, zum Habichtswald und zum Kaufunger Wald.

Grimmsteig Etappen


Grimmsteig Etappe 1 - Grimmsteig Etappe 2 - Grimmsteig Etappe 3 - Grimmsteig Etappe 4 - Grimmsteig Etappe 5


Bildnachweis: By Feuermond16 (Own work) [CC BY-SA 3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)], via Wikimedia Commons

Schöne Wanderziele in der Nähe:

Hessen