GPS Wanderatlas informiert (April 2017)

„April! April! Der weiß nicht, was er will. Bald lacht der Himmel klar und rein, bald schaun die Wolken düster drein, bald Regen und bald Sonnenschein!“ So dichtete Heinrich Seidel und brachte damit die derzeit charakteristische Wetterlage perfekt auf den Punkt.

Aber es gibt bekanntlich kein schlechtes Wetter. Deshalb haben wir für euch heute wieder vier frische Wandertipps im Gepäck. Wie wär’s z.B. mit einer Tour zum Dreiländerpunkt zwischen Deutschland, Belgien und den Niederlanden?

Wandertipps für Nah und Fern

Gleich zwei Aussichtstürme und eine ganze Reihe weiterer Angebote warten hier am Dreiländerpunkt zwischen Vaals, Gemmenich und Aachen. Und der Weg dahin auf der Grenzroute (10km) durch den Öcher Bösch (zu Deutsch: Aachener Wald) ist nicht nur historisch interessant, sondern auch landschaftlich schön.

Burg Königstein, Burg Falkenstein und Burg Kronberg: Diesen drei Burgen im Taunus verdankt der 3-Burgenweg (11km) seinen Namen. Von Königstein aus wandert man los und kann – bei Interesse – die Wanderung mit einem Ausflug in den Opel-Zoo verbinden.

Wer von den Traumschleifen im Saar-Hunsrück nicht genug bekommen kann, der sollte sich auf den Kupfer-Jaspis-Pfad (19km) nördlich von Idar-Oberstein begeben. Der Kupfer-Jaspis-Pfad ist die längste der mittlerweile 111 Traumschleifen und hat auch einige Höhenmeter im Programm – die mit tollen Aussichten belohnt werden.

Die Fränkische Schweiz in komprimierter Form: Das erlebt man auf der Schwingbogen-Runde (7km) bei Muggendorf im Wiesenttal. Felsen, Höhlen, Täler und Wälder sind hier sehr gut miteinander verbunden. 

GPS Wanderweg des Monats

Als GPS-Wanderung des Monats haben wir im April den Harzer Hexenstieg im Programm. Der wohl bekannteste Fernwanderweg im Harz führt von Osterode in die Bergbauregion von Clausthal-Zellerfeld (UNESCO-Weltkulturerbe Oberharzer Wasserwirtschaft), dann einmal quer durch den Nationalpark Harz und hinauf auf den Brocken (1.141) und schließlich durchs Bodetal – den Harzer Grand Canyon – nach Thale.

Wir freuen uns natürlich auch auf viele neue Wandervorschläge von euch, denn ihr entdeckt bei euren Touren die echten Geheimtipps vor Ort. Das Veröffentlichen neuer Wanderwege im GPS Wanderatlas ist denkbar einfach: Einmal anmelden, dann GPX-Datei hochladen, ein bisschen Beschreibungstext und nach Möglichkeit ein paar Bilder und vielleicht ein Video - fertig.

Folgt uns bei Facebook und Twitter

Der monatliche Informationsbrief des GPS-Wanderatlas wird auch über unsere Facebook-Seite und unseren Twitter-Dienst veröffentlicht. Hier stellen wir ebenfalls neue Tourentipps und Sehenswürdigkeiten vor. Wir freuen uns auf neue Follower und Likes.

Wer den Wanderinformationsbrief nicht mehr per E-Mail erhalten will, entfernt in seinem Benutzerkonto im GPS Wanderatlas einfach das Häkchen bei "Informationsbrief erhalten".

Herzliche Grüße
Euer Team vom GPS Wanderatlas

Der GPS Wanderatlas ist ein unabhängiges Informationsangebot für die Wandergebiete Bergisches Land, Sauerland, Eifel, Westerwald, Saar-Hunsrück, Taunus, Oberhessen, die Fränkische Schweiz und den Harz. Der GPS Wanderatlas stellt Touren, Ausflugsziele, Sehenswürdigkeiten und Gastronomie vor, damit man den nächsten Ausflug optimal vorbereiten kann.