Erbach (Bad Camberg)

Der Dombach entspringt in der Nähe von Riedelbach im Hochtaunus und mündet nach 11km bei Erbach in den Emsbach. Erbach ist die nördliche Verlängerung der Kernstadt von Bad Camberg und gleichzeitig der zweitgrößte Stadtteil des Zentrums im Goldenen Grund.

Überragt wird Erbach von der katholischen Pfarrkirche St. Mauritius. Von der alten Kirche von 1817 steht heute nur noch der massige Kirchturm, dem 1969 durch Abbruch des alten Kirchenschiffes ein sich dem Baumaterial bestens anpassender Neubau angegliedert wurde.

Eines der schönsten Ensembles im Ort, das der Lage an der deutschen Fachwerkstraße gerecht wird, ist das Bürgermeisterhaus von 1644. Das eigentliche Gebäude wurde durch einen Torbau mit dem Nachbargebäude verbunden und zeichnet sich durch einen fränkischen Erker und zahlreiche Schnitzereien im Holzwerk aus.

Folgt man vom Bürgermeisterhaus dem Dombach aufwärts erreicht man das Zentrum Erbachs mit dem Mauritiusbrunnen am Brunnenplatz.

In Erbach gab es früher sieben Mühlen. Die am besten erhalten ist die alte Schneidmühle am Emsbach, die seit 1668 urkundlich nachgewiesen und einen schönen Fachwerk-Komplex von Wohn- und Betriebsgebäuden darstellt.