Eifelschleife Küchenschellen (am Aussichtsturm Eifelblick)


2 Bilder
Artikelbild
Wegweiser
Länge: 6.94km
Gehzeit: 01:54h
Anspruch: mittel
Wegzustand: gut
Downloads: 87
Höhenprofil und Feedbacks (1)

Diese als Eifelschleife durchgängig ausgeschilderte Rundwanderung führt uns durchs Gillesbachtal. Der Gillesbach ist ein Zufluss der Urft. Wir wandern gleich durch zwei Naturschutzgebiete: Das eine heißt „Urfttal mit Seitentälern nördlich und westlich von Nettersheim“, das andere „Auen und Hänge an Urft und Gillesbach“.

Im Gillesbachtal finden sich viele schützenswerte Tierarten und Pflanzen. Eine davon ist die Küchenschelle, die für diese Tour als Namenspate diente. Die Form der halb geschlossenen Blüte ähnelt einem Glöckchen oder auch einer Kuhschelle. Die Verkleinerungsform „Kühchen“ hat zur Bezeichnung „Küchen“-Schelle geführt. Eine ähnliche Herleitung gilt für den wissenschaftlichen Gattungsnamen Pulsatilla, der sich vom lateinischen Wort pulsare für schlagen, läuten ableitet. Sie ist auch unter dem Namen Wolfspfote, Bocksbart, Schlafblume und Hackerkraut bekannt.

Wir beginnen unsere Wanderung am Wanderparkplatz Mühlenberg an der Eifelhöhenklinik in Marmagen. Vom Startpunkt der Wanderung verläuft der Weg knapp 100 Meter auf der Zufahrt zum Eifelhöhenklinikum bergabwärts. Auf der rechten Seite gibt es einen Forstweg, dem wir jetzt folgen. Auf diesem Weg geht es leicht bergab, bis wir auf die K60 treffen. Der folgen wir ein Stückchen nach rechts und biegen dann bei der Kläranlage rechts ab.

Jetzt geht es hinein ins Gillesbachtal. Wir wandern entlang der Ackerterrassen rund drei Kilometer und treffen dann auf den Eifelsteig. Hier kreuzen die den Gillesbach und wandern nun an der an der anderen Uferseite zurück. Der Weg führt an der Hallenthaler Mühle vorbei, einer ehemaligen Zwangsmühle des Klosters Steinfeld.

Vom Gillesbachtal geht es schließlich steil bergauf zurück auf den Mühlenberg. Hier können wir den Aussichtsturm Eifelblick am Mühlenberg hinaufsteigen. Vom Aussichtsturm Eifelblick genießt man ein wunderschönes Panorama: Vom Kloster Steinfeld über Zingsheim und Marmagen bis zum Höhenzug Kermeter und zum Michelsberg (586m) bei Bad Münstereifel. Auch vom barrierefreien Landschaftspfad mit seinen zwölf Stationen hat man eine schöne Aussicht auf das Umland.

Copyright 2009-2021 Wanderatlas Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten

Kostenlose Prospekte für Deinen nächsten Wanderurlaub
Wähle aus Hunderten von Wanderkatalogen und Informationsbroschüren Dein nächstes Wanderziel. Die Prospekte kommen gratis und versandkostenfrei per Post frei Haus!

Wandertouren in direkter Nähe
Es gibt weitere schöne Touren in der direkten Umgebung. Schau dich um und finde Deinen Weg!
Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
13.75km
Gehzeit:
03:45h

Zwei Naturschutzgebiete werden wir nördlich von Marmagen am 6,6km langen Urftzufluss Gillesbach kennenlernen: drei Teile des Naturschutzgebiets Urfttal...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
15.96km
Gehzeit:
04:26h

Im Naturpark Hohes Venn-Eifel wandern wir durch das idyllische Kuttenbachtal, an dem das schöne Kloster Steinfeld liegt mit einer über 1.000jährigen...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
11.31km
Gehzeit:
02:56h

Wunderbare Rundwanderung ab Steinfeld (11,5 km). Ab dem Parkplatz in der Ortsmitte von Steinfeld geht man die Hallenthaler Straße abwärts, vorbei...

Weitere Touren anzeigen

Wanderziele am Weg
Entlang dieses Wanderwegs gibt es interessante Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele. Starte dein nächstes Abenteuer!
EifelschleifenGillesbachtal (Urft)Naturschutzgebiet Urfttal mit Seitentälern nördlich und westlich von NettersheimNaturschutzgebiet Auen und Hänge an Urft und GillesbachWanderparkplatz MühlenbergHallenthaler MühleAussichtsturm Eifelblick
ivw
Die Wandertour wurde zu Deiner Merkliste hinzugefügt