Eifelschleife 3-Eichen (durch den Hellenthaler Wald)


Erstellt von: Rudi - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 7 km
Gehzeit o. Pause: 1 Std. 56 Min.
Höhenmeter ca. ↑241m  ↓241m
Wegweiser der Eifelschleifen

Es wird sicher mehr als drei Eichen zu sehen geben, bei dieser smarten Runde durch den Hellenthaler Wald, über Forst- und Waldwege, mit Start an der Oleftalsperre. Wir beginnen auf ca. 420m und kommen auf den ersten 2,5km bis über 600m durch den herrlichen Wald und mit Wildkräutern sowie dem Moderbach. Im Tal wandern wir mit dem Platißbach, der wie wir auf dem Weg an die Olef ist und den Ort Hellenthal beehrt.

Wir sind zwischen Hellenthal und der Staumauer der Oleftalsperre auf dem Parkplatz beim Wasserwerk. Die Oleftalsperre liegt hübsch eingebettet vom Hellenthaler Wald im Westen der Eifel. Sie wurde zwecks Hochwasserschutz und Trinkwassergewinnung 1954-59 gebaut und ist in der recht seltenen Pfeilerzellenbauweise ausgeführt. Wir haben einen eindrucksvollen Blick auf die Talsperren und wenn wir oben sind, einen ebenso eindrucksvollen über den Stausee und in die umliegende Hügellandschaft im Flora-Fauna-Habitat-Gebiet Oleftal.

Waldreich wandern wir weiter aufwärts, den Duft des schattigen Waldes und der Wildkräuter einatmend. Der Moderbach fließt eine Weile links neben uns. Die Eifelschleife mit mehr als den drei Eichen führt uns wieder abwärts.

Wir kommen nahe der Straße Platiß ins Tal des Platißbachs und begleiten auf dem Weg nach Hellenthal die B265 nach Hellenthal hinein. Man kann einen Abstecher zur katholische Pfarrkirche St. Anna (1892-94) unternehmen, mit sehenswerter moderner Ausmalung von Egbert Verbeek.

Am Ausgangsort an Olef und Oleftalsperre kann man sich desweiteren überlegen, ob man dem Wildgehege Hellenthal einen Besuch abstatten möchte. Der privat geführte Wildpark wurde 1967 gegründet und man kann viele heimische Wildtiere beobachten, z.B. Damhirsche, Luchse, Waschbären, Wildkatzen und Marderhunde. Eine Greifvogelstation mit Showeinlagen und ein Streichelzoo fehlen auch nicht. Sehr schön ist auch die Wanderung „Rund um die Oleftalsperre im Hellenthaler Wald“ (14km) mit etlichen Seesichten.