Ederhöhenweg Etappe 5 Battenberg - Frankenberg


Erstellt von: tomtom
Streckenlänge: 13 km
Gehzeit o. Pause: 2 Std. 57 Min.
Höhenmeter ca. ↑198m  ↓218m
Ederhöhenweg Ederhöhenpfad Frankenberg

Etappe 5 des Ederhöhenwegs beginnt in Battenberg im Ederbergland. Nachdem die Bundesstraße B 253 nach Biedenkopf passiert ist, geht es rechts der Eder in Richtung Birkenbringhausen an den Nordrand des Burgwalds. Über die Flanken von Pfaffenrod (335m) und Talberg (336m) leitet der Ederhöhenweg nach Frankenberg.

Durch ein Gewerbegebiet erreicht der Ederhöhenweg den Bahnhof Frankenberg. Die kurze Etappe kann man jetzt nutzen, um den Ederhöhenweg zu verlassen und einen Abstecher in die Kleinstadt an der Eder zu machen. Frankenberg wurde bereits im 5. Jahrhundert als Festung begründet und im 8. Jahrhundert durch Karl Martell ausgebaut. Der Grund: Die Eder war seinerzeit die Grenze zwischen den Hoheitsgebieten der Franken im Süden und der Sachsen im Norden. Während der Sachsenkriege (774-804), die Karl der Große führte, war Frankenberg vermutlich eine wichtige Stellung.

Die historische Altstadt Frankenbergs entstand allerdings erst im 13. Jahrhundert – wieder aus machtpolitischen Gründen, diesmal zwischen den thüringisch-hessischen Landgrafen und den Kurfürsten von Mainz, die die Herren in Battenberg waren. Heute noch sichtbares Zeichen aus dieser Zeit ist die gotische Liebfrauenkirche, 1268 erbaut nach dem Vorbild der Marburger Elisabethkirche.

Der wertvollste Teil der Liebfrauenkirche ist die 1380 angebaute Marienkapelle mit ihrer 6,50 Meter hohen steinernen Altarwand. Besonders sehenswert im Chor der Liebfrauenkirche sind die Scheiben mit gotischer Glasmalerei aus der Mitte des 14. Jahrhunderts, die Steinkanzel von 1554 und die nach dem großen Brand von 1476 angebrachten Deckenmalereien.

Sehenswert ist auch das Rathaus im historischen Zentrum von Frankenberg. Das heute erhaltene Rathaus war bereits der dritte Rathausbau in Frankenberg und wurde 1509-13 erbaut. Markant sind die zehn Türme des Frankenberger Rathauses, die auf die zehn Zünfte verweisen, die in Frankenberg ansässig waren. In der Markthalle (Schirn) im Erdgeschoss findet samstags der Landfrauenmarkt statt. Zum 500-jährigen Bestehen des Rathauses gab die Bundesrepublik Deutschland am 2009 eine Sonderbriefmarke heraus.

Ederhöhenweg Etappen


Ederhöhenweg Etappe 1 - Ederhöhenweg Etappe 2 - Ederhöhenweg Etappe 3 - Ederhöhenweg Etappe 4 - Ederhöhenweg Etappe 5 - Ederhöhenweg Etappe 6 - Ederhöhenweg Etappe 7 - Ederhöhenweg Etappe 8 - Ederhöhenweg Etappe 9 - Ederhöhenweg Etappe 10 - Ederhöhenweg Etappe 11

Vgwort