Burgen (Mosel)

An der Mündung des Baybachs in die Mosel liegt Burgen und gleich gegenüber steht die Burg Bischofstein (Landschulheim) mit der Pauluskapelle aus dem 13. Jahrhundert. Ebenfalls auf der anderen Moselseite findet sich die bekannte Burg Eltz. In Burgen selbst ist keine Burg, aber es finden sich zahlreiche hübsch sanierte Fachwerkhäuschen in dem Erholungsort.

Auffällig ist der Zehnthofkeller. Das Gebäude war etliche Jahrhunderte lang ein Zehnthof der Herren zu Waldeck, die die Burg Waldeck im Baybachtal besaßen. Burg Waldeck bei Dorweiler im Ferienland Kastellaun liegt südlich von Burgen. Die Menschen in Burgen waren aber nicht nur den Waldeckern verpflichten, sondern auch den Eltzern, von daher gibt es auch von ihnen ein Zehnthaus.

Ortbildprägend ist die katholische Pfarrkirche St. Sebastian mit Wurzeln aus der Zeit um 1300. Um 1330 wird die Kirche in Burgen als Kapelle erwähnt. Der älteste Teil der St. Sebastian Kirche ist die Sakristei mit dem Kreuzgewölbe. 1766 wurde das neue Kirchenschiff an den frühgotischen Chor angebaut und der Westturm kam erst 1829 hinzu.

Burgen hat einige schöne Wanderwege ausgewiesen, die unter anderem das Baybachtal ins Blickfeld rücken. Die Quellbäche des Baybachs entspringen in der Gemeinde Hausbay im Rhein-Hunsrück. Von dort aus geht es dann 30km bis zur Mosel und dazwischen windet sich der Baybach durch ein schluchtenartiges Tal und verengt sich nahe der Burg Waldeck zu einer Klamm.

Ausblicke über Hunsrück hinüber zum Maifeld und in die Eifel bietet der Ort Macken südöstlich von Burgen im Hinterland der Mosel auf 320m ü. NN gelegen. Südwestlich von Macken steht auf einer Anhöhe der Otto-Andreas-Turm. Der hölzerne Turm misst 6m und steht dort seit 1973 mit unverblümter Sicht auf 72 Hunsrückorte. Rund um Macken verlaufen zahlreiche örtliche Wanderwege. In Macken steht die katholische Kirche St. Kastor, ein neubarocker Saalbau aus dem Jahr 1927 sowie die Brigitta-Kapelle, teils Fachwerk, teils massiv, 1910 gebaut.

Regionaler Bezug:

Rhein-Mosel Landkreis Mayen-Koblenz Rheinland-Pfalz Hunsrück Saar-Hunsrück