Baldeneysteig-Seitenblick Korte-Klippe


Erstellt von: SGV
Streckenlänge: 1 km
Gehzeit o. Pause: 16 Min.
Höhenmeter ca. ↑37m  ↓37m
Baldeneysteig-Seitenblick Korte-Klippe

Essen ist sicherlich nicht das allererste Ziel, das einem einfällt, wenn man an Wandern denkt. Doch die viertgrößte Stadt in Nordrhein-Westfalen hat Viel in Sachen Natur zu bieten. Die Europäische Kommission nahm dies wohlwollend zur Kenntnis und benannte Essen 2017 zur Umwelthauptstadt Europas.

Im Rahmen dieser Auszeichnung wollte man in Essen das grüne Herz der Stadt gut zugängig machen und wie macht man etwas am besten zugängig? Indem man hingeht. Das Ergebnis dieser Überlegung führte dazu, dass der Baldeneysteig als großer Rundwanderweg um den Essener Baldeneysee angelegt wurde.

Entlang des Baldeneysteigs wurden für besondere Sehenswürdigkeiten noch einmal zusätzlich sogenannte Seitenblicke eingerichtet und dieser Seitenblick – allein für sich genommen sicherlich etwas zu kurz, um von einer Wanderung zu sprechen – dieser Seitenblick nun führt zu einem der schönsten Aussichtspunkte im unteren Ruhrtal, der Korte-Klippe.

Die Korte-Klippe liegt im Schellenberger Wald hoch über dem Baldeneysee. Von der Korte-Klippe aus lässt sich der gesamte Baldeneysee übersehen von der Staumauer in Werden bis zur Stauwurzel bei Kupferdreh. Benannt ist die Korte-Klippe übrigens nach dem früheren Essener Gartenbaudirektor Rudolf Korte, der unter anderem Leiter des Botanischen Gartens, dem Vorläufer des Grugaparks, war.

Bergischer Weg, Ruhrhöhenweg, Baldeneysteig: Sie alle führen durch den Schellenberger Wald. Wer aber nicht unbedingt wandern, sondern nur die schöne Aussicht genießen will, ist mit diesem Seitenblick hervorragend bedient. Wir können direkt beim Jagdhaus Schellenberg parken und von dort aus zur Korte-Klippe laufen oder wir kommen mit dem Bus und steigen am Halt „Schöne Aussicht“ aus.

Der Weg zu Korte-Klippe ist nicht zu verfehlen und wir werden mit einem schönen Blick über den Baldeneysee belohnt. Zurück können wir es uns noch ein bisschen gutgehen lassen im Jagdhaus Schellenberg. Das Fachwerkhaus wurde 1836 als Wohnhaus für Waldarbeiter gebaut. Später entstand dort die Kaffeewirtschaft „Schöne Aussicht“. Heute ist im Jagdhaus Schellenberg ein Restaurantbetrieb. Der Biergarten bietet eine Aussicht über den Baldeneysee.

Vgwort