Auf dem Basaltweg A1 bei Buchholz im Asbacher Land (Westerwald)


Erstellt von: RS
Streckenlänge: 10 km
Gehzeit o. Pause: 2 Std. 14 Min.
Höhenmeter ca. ↑134m  ↓134m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Wir folgen auf dieser Wanderung den Spuren des Basaltbergbaus im Asbacher Land. Am Nordrand der Rhein-Westerwalds gelegen, bildet Asbach eine Einheit aus 41 Ortsteilen und 11 Einzelgehöften. Die Bedeutung des Basaltabbaus zeigt wohl am deutlichsten der westlich gelegene ehemalige Steinbruch bei Bennau.

Startpunkt zu dieser spannenden und abwechslungsreichen Runde ist der Ortsteil Buchholz, nördlich von Asbach gelegen. Zunächst leitet uns der Basaltweg A1 ein kurzes Stück durch den Ort. Über den kleinen Griesenbach hinweg geht es nun hinaus auf freies Feld, bevor wir ein kleines Waldstück erreichen. Hier zeigen sich nun überall die deutlich sichtbaren Überbleibsel des Basaltbergbaus, besonders sehenswert ist der Mückensee, der aus einer ehemaligen Grube entstand.

Weiter geht es nach Asbach und über den Marktplatz hinweg quer durch den Ort hindurch. Am Ortsausgang von Asbach angekommen, treffen wir auf einen alten Bahndamm, dem wir nun für einige Zeit folgen. Immer nahe entlang des Asbachs wandern wir vorbei an einer schönen Schutzhütte bis Bennau. Dort geht es über die Landstraße hinweg und auf direktem Wege hinein ins Wahler Bach Tal.

Bald treffen wir auf einen schönen Brunnen mit Rastmöglichkeit und folgen weiter dem Basaltweg in Richtung Buchholz. Im Ort geht es über den Wahler Bach hinweg und auf direktem Weg auch schon wieder zurück zum Parkplatz an der Kirche.

Artikel bei twitter teilenArtikel bei Facebook teilenArtikel per Email versendenText, Bilder und Track dieser Wanderung unterliegen - wenn nicht anders angegeben - der Creative Commons Attribution/Share Alike-Lizenz.