3-Burgenweg Königstein - Falkenstein - Kronberg (Taunus)


Erstellt von: tomtom
Streckenlänge: 11 km
Gehzeit o. Pause: 2 Stunden 48 Min.
Höchster Punkt: 492 m
Tiefster Punkt: 245 m
3-Burgenweg Königstein-Faklenstein-Kronberg

Drei Burgen, eine Wanderung. Das ist die Philosophie hinter dem 3-Burgenweg im Hochtaunus, der 2013 zum 700jährigen Stadtjubiläum von Königstein eingerichtet wurde und Burg Königstein mit Burg Falkenstein und Burg Kronberg in einer schönen Runde verbindet.

Ein guter Startpunkt für den 3-Burgenweg ist Burg Königstein, die dominant über der Stadt thront. Burg Königstein wurde im 13. Jahrhundert errichtet. 1313 erhielt die Siedlung zu Füßen der Burg die Stadtrechte. Später war Burg Königstein sogar mal Residenzschloss der Mainzer Kurfürsten und wurde zu einer der größten Festungsanlagen Deutschlands ausgebaut.

Wir wandern von der Burg Königstein entgegen des Uhrzeigersinns los zum Rathaus und vorbei am Kurhaus (Villa Borgnis) in die Hauptstraße, die wenig später Frankfurter Straße heißt. Der folgen wir bis zum Kreisverkehr mit dem Springbrunnen. Wechseln wir auf die B 455 Richtung Opel-Zoo und wandern dann auf dem Philosophenweg unterhalb des Opel-Zoos nach Kronberg.

In Kronberg steht Burg Kronberg, eine hochmittelalterliche Felsenburg aus dem 13. Jahrhundert. Ältester noch erhaltener Bauteil ist der gut 42m hohe freistehende Bergfried. Der Bergfried ist zugänglich und manch ein Taunus-Experte schwört darauf, dass man vom Kronberger Freiturm den schönsten Blick auf das Rhein-Main-Gebiet hat. 2008 konnte im Stammhaus der Mittelburg das neu gestaltete Burgmuseum eröffnet werden, das hier bereits seit 1912 seinen Platz hat.

Wir verlassen Kronberg vorbei am Schlosshotel am Golfplatz und kommen über den Forstlehrpfad zum Victoria-Tempel am Südhang des Bürgel (446m). Dieser Aussichtspavillon wurde Ende des 19. Jahrhunderts für Kaiserin Victoria errichtet, um den schönen Ausblick auf die Rhein-Main-Ebene und bis hinein in den Odenwald stilvoll zu genießen.

Nach einer Runde durch den Wald kommen wir über den Kocherfelsen nach Falkenstein. Vorbei an der Martin-Luther-Kirche, die Elemente der Neoromanik und des Jugendstils mit heimatlichen Details verbindet, geht es zur Burgruine Falkenstein.

Burg Falkenstein wurde Mitte des 14. Jahrhunderts errichtet und kam später an die Herren von Kronberg. Unter ihnen wurde um 1500 die Ringmauer durch Türme verstärkt und der spätgotische Bergfried in Butterfassform ergänzt.

Der die Burg umgebende Burghain Falkenstein steht mit seiner besonderen Flora unter Naturschutz. Auf dem Weg durch den Burghain kommen wir auch zum Dettweiler Tempel und haben einen herrlichen Blick auf Frankfurt und die Rhein-Main-Ebene.

Auf Höhe des Kurbads kommen wir wieder zurück nach Königstein. Wir spazieren vor bis zum Kapuzinerplatz und biegen hier rechts in die Hauptstraße, die uns in den Altstadtkern bringt rund um das historische Rathaus, dessen Untergeschoss aus dem 13. Jahrhundert stammt. Das alte Rathaus beherbergt seit 1968 das Burg- und Stadtmuseum Königstein.

IVW
Zum bewerten Mauszeiger über die Sterne bewegen
Aktuelle Bewertungen (1):