Zu Besuch beim Zylindermännchen (am Rand von Waldhessen)


Erstellt von: mondim
Streckenlänge: 12 km
Gehzeit o. Pause: 3 Std. 0 Min.
Höhenmeter ca. ↑277m  ↓277m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Die Wanderung erkundet die abwechslungsreiche Landschaft des Stölzinger Gebirges und der Stölzinger Kuppe. Hier am Rand von Waldhessen an der Grenze zum Werra-Meißner-Kreis ist Hessen besonders dünn besiedelt und wir treffen kaum auf Menschen. Ausnahme natürlich die Durchquerung von Gehau.

Wir starten auf dem großen Parkplatz an der Dankeröder Höhe. Bei schönem Wetter sehen wir das markante Meißner-Massiv mit seinen Funkantennen auf dem Gipfel. Der Weg führt uns zuerst an der wenig befahrenen L3249 entlang, nach ca. 600 m tauchen wir in den Wald hinein. Gleich geht es bergauf zu einem Funkmast und weiter über ruhige Waldwege parallel der Franzosenstraße. Auf diese treffen wir wenig später wieder. Wir umrunden das Dorf Stolzhausen, das obwohl ca. 10 km entfernt liegt, ein Stadteil von Waldkappel am Fuß des Hohen Meißner ist. Laut der Website von Waldkappel hat der kleine Ortsteil gerade mal 33 Einwohner (2015) und liegt ca. 410 m NN hoch; er liegt idyllisch umrahmt von Bergen in einem Abzweig des Hüttengrabens.

Gehau erblicken wir schon von weitem über offene Feldflur. Am Ortende von Gehau gehen wir rechts an den Waldrand, dann halten wir uns wieder rechts und überqueren die L 3249, die nach Eltmannsee führt. Auch hier ist kaum Verkehr! Wieder geht es bergauf Richtung Stölzinger Kuppe. Die Landschaft ist hier teils offen, teils bewaldet, was einen schönen Kontrast bietet. Wir tauchen wieder in den Wald unterhalb der Stölzinger Kuppe. Anfangs bietet sich ein toller Blick zum Ringgau! Wir machen noch einen kleinen Schlenker zum Mosenberg. Kurz vor unserem Ziel treffen wir noch auf die Birkenfeldeiche mit dem Waldgeist des Zylindermännchens. Wir erfahren, dass das Zylindermännchen ein guter Geist ist, der die dort siedelnden Menschen schützt, aber auch dass Baum (Natur) + Geist zusammen gehören, da sonst beide leiden.

Artikel bei twitter teilenArtikel bei Facebook teilenArtikel per Email versendenDer Inhalt dieser Seite unterliegt der Creative Commons Attribution/Share Alike-Lizenz. © mondim via ich-geh-wandern.de