Wittersheim (Mandelbachtal)

In der Gemarkung von Wittersheim steht das Kulturlandschaftszentrum Haus Lochfeld. Das liegt westlich von Wittersheim zwischen dem Ormesheimer Berg (nördlich) und dem Heidenkopf (südwestlich). Südlich verläuft der Wittersheimer Schalbach, der dem Mandelbach zufließt.

Das Kulturlandschaftszentrum Haus Lochfeld im UNESCO-Biosphärenreservat Bliesgau hat sich dem Verständnis der Umwelt verschrieben und bietet einige Anregungen für seine Gäste, die Bliesgaulandschaft zu verstehen. Haus Lochfeld bietet dazu einige Modelle, die die Zusammenhänge Mensch, Kultur, Landschaft veranschaulichen. Darunter sind die Modellanlagen für den ökologischen Weinberg, Streuobstwiesen, Gärten mit Kräutern, Rosen, Beeren und ein Bauerngarten sowie ein Bienenhaus. Die Gastronomie bietet rein pflanzliche und ökologisch nachhaltige Gerichte und selbst gebackenen Kuchen.

Der Ort Wittersheim liegt an der Bundesstraße B 423, die Blieskastel mit der deutsch-französischen Grenze verbindet. Auch Wittersheim erlitt grausame Zerstörung, so dass nach dem Zweiten Weltkrieg nur noch 10% der Immobilien intakt waren. Heute finden sich in der Umgebung restaurierte Feldkalköfen und der Bereich rund um die Pfarrkirche erhielt wieder einen Dorfcharakter. 1950 wurde die zerstörte Kirche St. Remigius geweiht, die man wieder aufgebaut hatte.

Südlich von Wittersheim liegt an der B 423 am Mandelbach das Örtchen Bebelsheim. Das hatte wie einige seiner Kameraden in der Gemeinde Mandelbachtal Mordspech im 30jährigen Krieg und im Zweiten Weltkrieg, die mit aller Gewalt für Zerstörung sorgten, so dass sich nur ganz geringe Reste älterer Bausubstanz erhalten haben. In Bebelsheim ist das der Rundturm aus dem 12. Jahrhundert der Pfarrkirche St. Margaretha und St. Quintin. Die Kirche selbst entstand 1737 mit Erweiterungen rund 100 Jahre später.

Auch einen der drei Rundtürme im Bliesgau hat Erfweiler-Ehlingen im Bestand, das sich nordöstlich von Wittersheim befindet. Der Turm ist Teil der katholischen St. Mauritius Kirche, mit einem Chor aus dem 14. Jahrhundert und einem neugotischen Langhaus (1904).

Vgwort