Wetzsteinmacher-Weg von Burg Lauenstein zum Aussichtsturm Thüringer Warte


(+) vergrößern
Artikelbild
Wegweiser
Länge: 5.22km
Gehzeit: 01:25h
Anspruch: mittel
Wegzustand: gut
Downloads: 27
Höhenprofil und Infos

Wie alle Frankenwaldsteigla, so bietet auch der Wetzsteinmacher-Weg schöne Ausblicke. Auf dem Wetzsteinmacher-Weg erschließen sich dem Wanderer die Schönheiten des Frankenwaldes. Wir erhalten faszinierende Einblicke in die Historie dieser Region und nutzen darüber hinaus gerne die Möglichkeit zu dem ein oder anderen sehenswerten Abstecher.

Die Wanderung startet am Großparkplatz vor der Burg Lauenstein. Von dort es geht es gleich hinab ins Tal, wo wir auf den Märchenpfad stoßen und mit diesem gemeinsam entlang des Baches in Richtung Springelhof wandern.

Wegbeschreibung für das Frankenwaldsteigla Wetzsteinmacher-Weg

Nachdem wir ein Stück bergauf gewandert sind, erreichen wir das Waldgebiet. Vom Waldrand aus bietet sich uns ein schöner Ausblick auf die auch Mantelburg genannt Burg Lauenstein. Zusammen mit dem Schieferlehrpfad geht es weiter hinauf. Unterwegs lohnt sich ein Abstecher zum ehemaligen Wetzsteinmacherbruch.

Nachdem wir den schönen Weg mit den zahlreichen faszinierenden Ausblicken gewandert sind, erreichen wir die bayerisch-thüringische Grenze und wandern ein Stück parallel zu ihr. Weiter geht es bergauf. Wir unternehmen einen kurzen Abstecher zum Aussichtsturm Thüringer Warte auf dem 678 Meter hohen Ratzenberg. Die Einweihung des Turms erfolgte am 17. Juni 1963, dem damaligen Tag der deutschen Einheit. Der Aussichtsturm war ein Besuchermagnet für Westdeutsche, die einen Blick über die innerdeutsche Grenze nach Thüringen werfen wollten.

Auf dem Geierhorstweg wandern wir leicht bergab. Vorbei am nahe gelegenen Köchinnengrab, wo der Sage nach im 16. Jahrhundert eine Köchin eine Schloss Lauenstein wegen Kindsmord hingerichtet und begraben wurde, folgen wir dem Weg weiter, nun wieder zusammen mit dem Märchenpfad, den wir zwischendurch verlassen hatten.

Abermals genießen wir herrliche Ausblicke auf die Mantelburg. Wenn wir das Ende des Forstweges erreichen, wenden wir uns bereits wieder dem Sportplatz zu. Dazu müssen wir jedoch zunächst ein recht steiles Stück bergauf durch den Wald wandern. Dabei können wir einen Blick auf den Kirchbachsteig werfen.

Der Röhrensteig führt uns nun weiter. Der angenehm zu laufende Weg führt durch den Wald. Sobald wir den Waldrand erreicht haben, erwartet uns die wunderschöne Aussicht in Richtung Mantelburg und Lauenstein. Nun geht es nochmals steil bergab, und wir kehren zu dem Ausgangspunkt und Ziel unserer Wanderung zurück.

Bildnachweis: Von CTHOE [CC BY-SA] via Wikimedia Commons

Copyright 2009-2021 Wanderatlas Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten

Kostenlose Prospekte für Deinen nächsten Wanderurlaub
Wähle aus Hunderten von Wanderkatalogen und Informationsbroschüren Dein nächstes Wanderziel. Die Prospekte kommen gratis und versandkostenfrei per Post frei Haus!

Wandertouren in direkter Nähe
Es gibt weitere schöne Touren in der direkten Umgebung. Schau dich um und finde Deinen Weg!
Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
6.8km
Gehzeit:
02:06h

Auf dem Fischbachsmühlen-Weg wandern wir fast ausschließlich durch das herrliche Waldgebiet des Frankenwaldes. Die Schönheit der Wälder des Frankenwaldes...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
10.34km
Gehzeit:
02:48h

Probstzella liegt an der Loquitz und nördlich des Naturparks Frankenwald, an der Grenze von Thüringen nach Bayern. Neben dem Fluss führt ein Gleis...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
11.16km
Gehzeit:
03:06h

Nördlich des ausgedehnten Naturparks Frankenwald liegt Gräfenthal als unser Start/Ziel, von dem aus wir durch den Wald an die Naturparkgrenze wandern,...

Weitere Touren anzeigen

Wanderziele am Weg
Entlang dieses Wanderwegs gibt es interessante Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele. Starte dein nächstes Abenteuer!
Thüringer WarteKöchinnengrabRatzenberg (Frankenwald)Lauenstein (Ludwigsstadt)LudwigsstadtBurg Lauenstein (Frankenwald)Frankenwaldsteigla
ivw
Die Wandertour wurde zu Deiner Merkliste hinzugefügt