Wanderung zum Teufelsgrund und Uttewalder Felsentor (Lohmen)


Erstellt von: Tom - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 5 km
Gehzeit o. Pause: 1 Std. 14 Min.
Höhenmeter ca. ↑120m  ↓120m
Kein Wegzeichen hinterlegt

In der Gemeinde Lohmen liegt die bekannte Bastei, die jährlich etliche Tausende Besucher auf die Steine lockt, um von dort auf die Elbe und in die Sächsische Schweiz zu schauen. Nördlich der Stadt Wehlen gibt es aber auch spannende Naturereignisse im Elbsandsteingebirge bei Uttewalde: das Uttewalder Felsentor im Schleifgrund, Diebskeller im Uttewalder Grund, Teufelskammer im Teufelsgrund - viele Gründe, hier Zeit zu verbringen.

Wir starten am Wehlener Kohlberg vom Parkplatz an der Wehlener Straße und folgen ihr ein Stück gen Süden. Nach nur 250m biegen wir links in den Weg Buschholzstraße, mit Feldern und Wiesen. Wir überschreiten die Naturparkgrenze und wandern mit Waldbegleitung in den Teufelsgrund. Erstmal hinauf bis auf 265m und in den Teufelsgrund der Teufelskammer hinab auf rund 204m. 

Im abenteuerlichen Teufelsgrund ist ein geeignetes Klima, um rund 30 Farne gedeihen zu lassen. Um das Abenteuer weiter zu kitzeln, könnten wir einen Abstecher durch die Teufelsschlüchte zur Heringshöhle unternehmen. Die misst 8m und ein König ist, wer eine Taschenlampe hat.

Beim Friedrich Märkel-Denkmal kommen wir in den Wehlener Grund und halten uns links, um auf dem Wettinweg weiterzuwandern. Der folgt dem Grundbach zum Freundschaftsstein und auf dem Abschnitt sind wir mit den Wanderern auf dem bekannten Malerweg zusammen. 

Nun wandern wir von Felsen gesäumt durch den Uttewalder Grund, kommen durch den Diebskeller mit dem Bergfalkenturm und auf dem weiteren Weg treffen wir auf das Gasthaus Waldidylle. Von dort geht’s durch den Schleifgrund zum Uttewalder Felsentor. Das Uttewalder Felsentor ist eine bizarre Felsformation. Massig erheben sich Gestein links und rechts. Im Spalt dazwischen sind dicke Felsbrocken gepurzelt, vor sehr langer Zeit, die das Tor bilden. Das hält schon viele zig Jahre. Beeindruckend! Vom Uttewalder Felsentor genießt man eine schöne Aussicht über Teile der Sächsischen Schweiz.

An zwei weiteren Denkmälern kommen wir auf dem Weg nach Uttewalde vorbei, das wir auch via Stufen erreichen. Der Nationalpark Sächsische Schweiz umgibt Uttewalde von Norden, Osten und Süden. Wir queren Uttewalde von Osten nach Westen und gelangen zum Ausgangsort zurück.

Bildnachweis: Von SchiDD - Eigenes Werk [CC BY-SA 4.0] via Wikimedia Commons

Vgwort