Wandern in Halver: Das sind die 5 schönsten Rundtouren

Rund um Halver betreut der Sauerländische Gebirgsverein (SGV) eine ganze Reihe an örtlichen Rundwanderwegen. Einer davon ist der Halveraner Rundweg. Er ist markiert mit einem großen H im Kreis und führt auf 50km einmal rund um Halver herum. Auch der Volme-Höhen-Weg (X20) und der Robert-Kolb-Weg (X6) leiten durch die Gemarkung von Halver.

Wem das zu lang ist und sich eher für einen Tagesausflug interessiert: Das sind die fünf besten Rundwanderungen in Halver, das im Schnittfeld von Sauerland (Westfalen) und Bergischem Land (Rheinland) liegt. Das Stadtgebiet gehört zum Naturpark Sauerland-Rothaargebirge.

1. Vom Waldbad Herpine zur Heesfelder Mühle

Diese Runde startet am Waldbad Herpine und führt uns in Hälvertal. Dem folgen wir zur Heesfelder Mühle, wo man regional, biologisch und unverpackt leckere Sache einkaufen kann. Weiter geht es zum Heesfelder Hammer und dann über Carthausen ins Schlechtenbachtal. Der Rückweg führt über Oberlangenscheid.

Rundwanderung zur Heesfelder Mühle, 11km, ca. 3 Stunden Gehzeit

2. Unterwegs im Naturschutzgebiet Wilde Ennepe

Wir wandern von Halver aus ins Quellgebiet der Ennepe, einem wichtigen Zufluss der Volme. Das Naturschutzgebiet Wilde Ennepe wurde erstmals 1938 ausgewiesen. Hier gibt es gleich mehrere selten gewordene Biotope. Niedermoor und Sümpfe gehören dazu, mäandrierende Bäche und die typischen Erlen- und Moorbirkenbrüche.

Rundwanderung durch die Wilde Ennepe, 6km, ca. 1,5 Stunden Gehzeit

3. Nordeler Schleifkotten, Ennepetalsperre und Löhrmühle

Diese schöne Wanderung durch das Bergische Land führt entlang der Ennepe zur Löhrmühle. Los geht es am Nordeler Schleifkotten. Über den Buschhauser Hammer und Osenberg geht es zum Vorbecken der Ennepetalsperre. Der Wanderweg H führt über die Brücke bergauf. Auf dem Rückweg kommen wir dann zur Löhrmühle.

Rundwanderung ab dem Nordeler Schleifkotten, 11km, ca. 3 Stunden Gehzeit

4. Rund um die Glörtalsperre

Die Glörtalsperre teilen sich Halver, Schalksmühle und Breckerfeld. Wir starten am Parkplatz Glörtalsperre, gehen über eine Treppe hinein in den Wald und wandern einmal herum um die vollständig von Wald eingefasste Glörtalsperre.

Rundwanderung um die Glörtalsperre, 6km, ca. 1,5 Stunden Gehzeit

5. Karlshöhe, Im Heede und die Wilde Ennepe

Beginnend auf der Karlshöhe in Halver führt dieser Rundwanderweg über Wiesen und Felder, zunächst oft über freiliegenden Landwirtschaftsflächen mit tollen Aussichten und Blicken, ehe der Rückweg teilweise durch Waldabschnitte und über eine alte Bahntrasse mit Alleen-Charme führt.

Rundwanderung Im Heede und Wilde Ennepe, 10km, ca. 3 Stunden Gehzeit

Weitere Artikel dazu finden Sie in den Wandermagazin-Ressorts:

Wanderempfehlung Wandertouren
Vgwort