Wandern auf Mallorca: Das sind die 7 besten Wandertouren


(+) vergrößern
Artikelbild

Mallorca: Das ist viel, viel mehr, als die überlaufenen Sandstrände zwischen El Arenal und Magaluf. In kleinen Buchten im kristallklaren türkisblauen Wasser schwimmen, sich in versteckte Höhlen vorwagen, unvergessliche Sonnenuntergänge erleben und die inseltypische Küche genießen. So ist das eigentliche Leben auf der größten Insel der spanischen Balearen.

Die Anreise nach Mallorca ist problemlos möglich. Selbst vom kleinen Flughafen in Bremen aus gehen regelmäßig Flieger auf die Balearen. Durch die Vergleichsplatform Parkos findet man einfach und günstig Optionen. Bremen Flughafen parken – zwei Stunden fliegen – am Mittelmeer die Füße ins Meer stecken. Und dann kann’s so richtig losgehen: Wanderschuhe an und los. Mallorcas erster Fernwanderweg, die Trockensteinroute GR 221 (Ruta de Pedra en Sec) ist nicht das einzige Highlight für naturverbundene Aktivurlauber. Es gibt noch eine ganze Menge mehr zu Fuß zu entdecken, sowohl für erfahrene Outdoorfans als auch für Ungeübte und Einsteiger. Wir haben die 7 schönsten Wandertouren auf Mallorca zusammengestellt.

1. Cap Formentor: Wanderung zur Nordspitze Mallorcas

Der nördlichste Punkt Mallorcas ist das Cap de Formentor, Teil der Halbinsel Formentor. Die Einheimischen nennen die Halbinsel auch „Treffpunkt der Winde“. Diese Winde wollen wir uns heute um die Nase wehen lassen, wenn wir nahe der Bucht Cala Figuera starten, um zur Nordspitze Mallorcas zu wandern.

Streckenwanderung zum Cap Formentor, 7km, ca. 2,5 Stunden Gehzeit

2. Von den Höhlen von Arta zum Torre de Canyamel

Die Höhlen von Artà liegen an der Küste bei Canyamel. Sie sind eine der insgesamt 5 Tropfsteinhöhlen Mallorcas, die Besuchern zugänglich sind. Bereits der Zugang ist „königlich“ per Freitreppe, die anlässlich eines angekündigten Besuchs der Königin Isabelle II. gebaut wurde.

Rundwanderung an den Höhlen von Arta, 13km, ca. 3,5 Stunden Gehzeit

3. Spaziergang zum Leuchtturm Portocolom

Portocolom erfreut sich des größten Naturhafens Mallorcas. Der Hafenort an der Ostküste der Baleareninsel Mallorca gehört zum Gemeindegebiet des Städtchens Felanitx und wir werden das einstige Fischerdorf in einer ausgedehnten, ruhigen und idyllischen Runde erkunden, mit Strand, Fischerbooten, Yachten, Tradition durch die Gässchen, Naturschutzgebiet Tancat de sa Torre, Felsenhöhlen – einfach schön hier!

Rundwanderung Portocolom, 5km, ca. 1 Stunde Gehzeit

4. Traumhafter Strand und die Salinen von Llevant

Bei einer Auflistung der schönsten Strände Mallorcas kommt man um Es Trenc nicht herum, der in Reisemagazinen gerne als „karibisch“ beschrieben wird. Das schauen wir und heute genauer an und wollen dabei nicht nur Strand genießen, sondern auch die Luft mit den Salines de Llevant nahebei sowie das Naturschutzgebiet rundherum, den „Parc Natural d'es Trenc-Salobrar de Campos“.

Rundwanderung Es Trenc und Salinen von Llevant, 12km, ca. 3 Stunden Gehzeit

5. Für Hartgesottene: Wanderung durch den Grand Canyon Mallorcas

Der Torrent de Pareis ist ein Sturzbach, der allerdings nicht immer Wasser führt und sich durch eine Schlucht arbeitet. Er fließt ins Mittelmeer und kommt aus dem bekannten UNESCO-Welterbe, der Serra de Tramuntana im Nordwesten von Mallorca. Sein Ziel ist die Bucht von Sa Calobra. Unseres heute auch.

Streckenwanderung durch den Torrent de Pareis, 7km, ca. 4 Stunden Gehzeit

6. Sightseeing in Palma de Mallorca

Eine Runde durch die Altstadt der Hauptstadt Mallorcas mit ihrer großen Geschichte ist etwas, das jeder Mallorca-Besucher machen sollte. Unsere Runde mit dem größten Hafen der Insel schließt Stadt und Natur, Historie und Kultur ein. Start ist der Spanische Platz (Plaça d’Espania).

Rundwanderung durch die Altstadt von Palma, 13km, ca. 3 Stunden Gehzeit

7. Rundwanderung am Kloster Lluc in der Serra de Tramuntana

Ein ganz besonderer Ort ist das Kloster Lluc aus dem 13. Jahrhundert mitten in der Serra de Tramuntana, die als 90km langer Gebirgszug im Nordwesten Mallorcas seit 2011 als UNESCO Welterbe eingetragen ist. Lluc bieten den Ruhesuchenden und Rastlosen Stille, Spiritualität, interessante Kunstschätze im Museum, einen botanischen Garten und mallorquinische Spezialitäten. Alles ist frei zugänglich, für das Museum wird ein kleiner Eintritt entrichtet.

Rundwanderung am Kloster Lluc, 11km, ca. 3 Stunden Gehzeit

Bildnachweis: Von Rosa-Maria Rinkl [CC BY-SA 4.0] via Wikimedia Commons


Dieser Artikel ist im Ressort Wanderwege Bestenlisten erschienen.
ivw
Die Wandertour wurde zu Deiner Merkliste hinzugefügt