Santuari de Lluc: Rundwanderung am Kloster Lluc


(+) vergrößern
Artikelbild
Länge: 11.48km
Gehzeit: 03:08h
Anspruch: mittel
Wegzustand: gut
Downloads: 0
Höhenprofil und Infos

Ein ganz besonderer Ort ist das Kloster aus dem 13. Jahrhundert mitten in der Serra de Tramuntana, die als 90km langer Gebirgszug im Nordwesten Mallorcas seit 2011 als UNESCO Welterbe eingetragen ist. Das Koster Lluc ist der Anziehungspunkt für Pilger und Wanderer, ob sie nun gläubig sind oder eher nicht.

Das Sanktuarium Lluc, wo man auch übernachten kann, liegt auf rund 500m, dem „heiligen Wald der Frühzeit, mit dem ersten Marienheiligtum auf den Baleraren“. Lluc bieten den Ruhesuchenden und Rastlosen Stille, Spiritualität, Wohlklänge, wenn der berühmte Knabenchor (els Blauets) zu Festen anstimmt, interessante Kunstschätze im Museum, einen botanischen Garten, mallorquinische Spezialitäten und selbstverständlich die wunderbare Gebirgskette Serra de Tramuntana. Alles ist frei zugänglich, für das Museum wird ein kleiner Eintritt entrichtet.

Santuari steht für Heiligtum, wäre es ein durch Mönche bewohntes Kloster, würde es Monestir heißen. Santuari de Lluc wird durch Patres verwaltet. Verehrt wird die Schutzheilige Mallorcas, die Gottesmutter: Mare de Déu de Lluc. Sie wird in Form einer schwarzen Madonna verehrt, die von den Einheimischen „sa Morenita“, genannt wird. Jährlich kommen rund 1. Mio. Besucher.

Das Heiligtum liegt in der Gemeinde Escora in einem Talkessel der Serra Tramuntana, der Fernwanderweg GR-221 durch die Serra kommt auch hier vorbei. Die erste Kapelle entstand 1230. Die Kirche zeigt sich im Stil der Renaissance und wurde 1691 fertig. Im Haupttrakt sind ein Gymnasium und Internat, ein Museum und eine Herberge, die Gemeindeverwaltung und die Wallfahrtskirche. Lluc ist katalanisch für Lucas. Der Gründungslegende nach hat ein maurischer Hirtenjunge mit diesem Namen die Madonna gefunden, kurz nach der christlichen Rückeroberung Mallorcas.

Mit all dieser Historie und den wunderbaren Eindrücken im Gepäck begeben wir uns auf die Runde durch die Serra de Tramuntana und genießen die zahlreichen Ausblicke. Es geht innerhalb der ersten gut 3km bis auf 696m hinauf. Wir verweilen in den höheren Lagen mit absteigender Tendenz.

Zunächst folgen wir dem cami de Son Amer. Wir wandern mit Baumbegleitungen den cami de l’Ermita und finden Wasser. Wir kommen über die Scharten Coll de sa Font, Coll Pelat (686m), Coll de Bosc gran. Diese Wege werden auch vom GR-221 (Route der Trockenmauern) genutzt. Auf Höhe vom Coll des Pedregaret (658m) gelangen wir auf einen Fahrweg und kommen an Quellen vorbei am Torrent de Binifaldó.

Es bleibt auch beim Absteigen abwechslungsreich mit der balearischen Vegetation, die sich über die Felsen ausbreitet, mit Kiefern und Früchten beispielsweise. Nach rund 8,5km sind wir an der Ma-10, gelangen zu kleinen Wanderrastplätzen, queren die Straße und gelangen durch bewachsene Felslandschaft zum Heiligtum zurück.

Bildnachweis: Von Дмитрий Мозжухин [CC BY 3.0] via Wikimedia Commons

Copyright 2009-2021 Wanderatlas Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten

Wandertouren in direkter Nähe
Es gibt weitere schöne Touren in der direkten Umgebung. Schau dich um und finde Deinen Weg!
Artikelbild
Art:
Strecke
Länge:
7.12km
Gehzeit:
01:53h

Wenn wir in Spanien von einem Torrent hören oder lesen, wissen wir auch als Nichtspanier, dass es sich um einen Bach handelt. Der Torrent de Pareis...


Wanderziele am Weg
Entlang dieses Wanderwegs gibt es interessante Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele. Starte dein nächstes Abenteuer!
Serra de TramuntanaSantuari de LlucEscorcaColl des PedregaretRefugi de sa Coma de Binifald
ivw
Die Wandertour wurde zu Deiner Merkliste hinzugefügt