Portocolom: Spaziergang zum Leuchtturm


(+) vergrößern
Artikelbild
Länge: 4.5km
Gehzeit: 01:04h
Anspruch: leicht
Wegzustand: gut
Downloads: 0
Höhenprofil und Infos

Der Hafenort Portocolom an der Ostküste der Baleareninsel Mallorca gehört zum Gemeindegebiet des Städtchens Felanitx und wir werden das einstige Fischerdorf in einer ausgedehnten, ruhigen und idyllischen Runde erkunden, mit Strand, Fischerbooten, Yachten, Tradition durch die Gässchen, Naturschutzgebiet Tancat de sa Torre, Felsenhöhlen – einfach schön hier!

Portocolom erfreut sich des größten Naturhafens Mallorcas, denn der liegt in einer großen geschützten Bucht, in der neben traditionellen Fischerbooten auch moderne Yachten ankern. Wie es ausschaut, ist dieses Idyll abseits des Trubels um Palma, kein Geheimtipp, versucht dennoch, sich den historischen Charme zu bewahren.

Ganz abseits der touristischen Angebote starten wir beim Parkplatz an der hübschen Badebucht s’Algar. Wir wandern entlang der Küste gen Süden, genießen den Meerblick, kommen an Höhlen vorbei, rechterhand erstreckt sich ein Schutzgebiet mit balearischer Inselvegetation.

Wir gelangen nach etwa der Hälfte der Runde zum Leuchtturm, dem Far de Portocolom, der sich schwarz/weiß geringelt auf einer Steilwand befindet und 25m hoch in den strahlend blauen Himmel reckt. Seine Wurzeln weisen ins Jahr 1861. Sein Leuchtfeuer ist mittlerweile automatisiert und es wohnt kein Leuchtturmwärter mehr drin. Schauen wir übers Wasser, das in das Meer mit dem Hafen verbindet, sehen wir westlich gegenüber vielleicht per Fernrohr Menschen, die durch ein Felstor den Far de Portocolom knipsen.

Wir wenden uns gen Norden, kommen durch bebaute Straßen und wandern weiter durch das Naturschutzgebiet und dessen Vegetation. Wenn wir nahe dem Hafen Portocolom sind, biegt unsere Runde nach rechts in den camí de s’Algar. Wir wollen uns aber erstmal den traditionsreichen Ort mit seiner Fischereikultur anschauen sowie dem Kirchplatz, Paça de Sant Jaume (Heiliger Jakobus), an der Kirche mit Doppelturmfassade, als einem der wenigen Baudenkmäler in Portocolom.

Portocolom bezieht sein „colom“ aus dem Namen des berühmten Seefahrers Christoph Kolumbus (um 1451-1506), spanisch: spanisch Cristóbal Colón, und behauptet, es sein Geburtsort. Columbus selbst schrieb, in Genua geboren worden zu sein, was die Forschung bestätigt.

Bildnachweis: Von TheSilverSailor [CC BY-SA 4.0] via Wikimedia Commons

Copyright 2009-2021 Wanderatlas Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten

Wandertouren in direkter Nähe
Es gibt weitere schöne Touren in der direkten Umgebung. Schau dich um und finde Deinen Weg!
Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
5.76km
Gehzeit:
01:24h

Es muss nicht immer Sand sein und es muss nicht immer voll am Strand sein. Ein ganz anderes Mallorca erlebt der Gast an der Südostküste der Baleareninsel...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
21.71km
Gehzeit:
06:00h

Gleich vorweg, wenn es knallheiß ist, empfiehlt sich die lange Wanderung nicht, denn es gibt etliche Abschnitte ohne Schattenspender. Die Runde mit...


Wanderziele am Weg
Entlang dieses Wanderwegs gibt es interessante Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele. Starte dein nächstes Abenteuer!
Portocolom (Felanitx)FelanitxPlatja de s'AlgarFar de PortocolomBadia de Portocolom
ivw
Die Wandertour wurde zu Deiner Merkliste hinzugefügt