Wanderatlas Deutschland informiert (August 2015)

Bislang hat sich der Sommer 2015 nicht lumpen lassen. Im fränkischen Kitzingen wurde im August gleich zwei Mal der bisherige Temperaturrekord eingestellt. 40,3 Grad Celsius wurden in zwei Metern über dem Erdboden gemessen. Die kälteste Temperatur Deutschlands ist schön etwas älter. Sie wurde 1929 im oberbayerischen Hüll (Gemeinde Wolnzach) ermittelt. Hier fiel das Thermometer auf -37,8 Grad. Deutschland hat in Sachen Wetter also ganz schön viel Dynamik zu bieten.

Wie auch immer das Wetter ist, Wandern kann man fast immer. Und damit man weiß, wo man wandern sollte, gibts wieder drei Empfehlungen für Hessen, Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen, frisch von der Wanderatlas-Redaktion:

Die Rundwanderung von Ransbach-Baumbach zum Köppel (18km) kennt man auch unter dem Namen Waldseen-Tour im Kannenbäckerland. Es geht vom Erlenhofsee zu vier wunderschön im Wald gelegenen Seen. Später kommt man zum Aussichtsturm auf dem Köppel und kann den weiten Blick über den Westerwald genießen (die Wege sind allerdings recht ausgebaut und alles andere als pfadig - trotzdem eine schöne Tour).

Der Pulvermühlenweg (12km) im Windecker Ländchen führt zu den Resten der Pulvermühlen im Elisental. Der als Erlebnisweg Sieg neu angelegte Rundweg ist ab Dattenfeld durchgängig markiert und bietet viele schöne Eindrücke

Etwas zwiegespalten sind wir hinsichtlich unserer dritten Empfehlung. Die Südroute Limburg (25km) ist der erste touristische Rundwanderweg in Limburg an der Lahn, dem beliebten Ausflugsort zwischen Taunus und Westerwald. Es gibt durchaus einige Längen und Schwierigkeiten (siehe unseren Text dazu), aber alles in allem ist die Tour eine gelungene Tageswanderung, die man wohlverdient in der Limburger Altstadt ausklingen lassen kann.

Als GPS Wanderweg des Monats hat der GPS Wanderatlas im August die Straße der Arbeit ausgewählt. Die Straße der Arbeit ist ein Themenwanderweg, der von Wuppertal aus durchs Bergische Land führt und den Spuren der Industrievergangenheit folgt. Interessant und zugleich landschaftlich schön.

Wir freuen uns natürlich auch auf viele neue Wandervorschläge von euch. Das Veröffentlichen neuer Wanderwege im GPS Wanderatlas ist denkbar einfach: Einmal anmelden, dann GPX-Datei hochladen, ein bisschen Beschreibungstext und nach Möglichkeit ein paar Bilder - fertig.

Wer immer aktuell bleiben möchte, folgt uns auf Twitter oder Facebook, wo wir alle neuen Touren und Sehenswürdigkeiten parallel veröffentlichen.