Wacholder-Kyll-Weg


(+) vergrößern
Artikelbild
Wegweiser
Länge: 12.56km
Gehzeit: 03:21h
Anspruch: mittel
Wegzustand: gut
Downloads: 12
Höhenprofil und Infos

Diese Heimatspur in der Vulkaneifel besticht nicht gerade durch viel Action und große Anstrengung, bei einer Wanderung muss das ja allerdings auch nicht im Vordergrund stehen. Stattdessen darf der Kopf abgeschaltet werden und die Landschaft bewundert. Diese bekommen Wanderer von verschiedenen Seite und Höhen zu sehen, auf denen sich zwischendurch eine Panoramapause einlegen lässt. Am besten man schmückt das Ganze geschmacklich sowie visuell mit einem Picknick aus.

Insgesamt wandern wir über eine Rundstrecke von zwölfeinhalb Kilometern, weshalb keine Eile geboten ist. Die An- sowie Abstiege bleiben maßvoll und sind ebenso freundlich zu weniger fitten Ausflüglern. Angereist werden kann mit dem ÖPNV oder eigenen Pkw, der in Bleckhausen an der Kirche abzustellen ist. Im Anschluss weist die Markierung „WK“ die Richtung.

Als Abkürzung für Wacholder-Kyll-Weg kündigt sie zudem bereits einige Highlights an, welche wir uns erst erwandern müssen. Erst einmal können Besucher die kleine St. Antonius Kirche aus dem 18. Jahrhundert besichtigen. Aus der Ortschaft heraus übernimmt dann hingegen schnell die Natur und umschließt uns mit einem lauschigen Waldareal.

Der Pfad orientiert sich grob am kapriziösen Lauf der Kleinen Kyll und schlingert so selbst etwas hin und her. Eine erste Möglichkeit zum Verweilen besteht an der Alten Mühle der Ortschaft, die im 18. Jahrhundert erbaut wurde und sich bis heute erhalten hat. In der darin befindlichen Pension bietet sich sogar ein längerer Aufenthalt an.

Das Dickicht öffnet sich, um die Sicht auf einen Teppich aus Wiesen und Feldern freizugeben. Ehe es bald wieder ins Baumgeflecht hineingeht, lohnt sich ein langsamer Schlendergang durch diese Kulisse. Jedoch folgt in der bewaldeten Zone ebenso ein Mini-Naturschutzgebiet: das Wacholdergelände bei Bleckhausen. Dieser besondere Anblick sollte nicht weniger ausgekostet werden.

Erneut drängt sich das Wasser in den Vordergrund und führt in Form des Trombachs bis zum Ausgangspunkt zurück. Wer noch Zeit und Lust hat, mag darüber hinaus einen Abstecher zur Geisenburg an der Lieser unternehmen.

Bildnachweis: Von Ökologix [CC BY-SA 3.0] via Wikimedia Commons

Copyright 2009-2022 Wanderatlas Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten

Kostenlose Prospekte für Deinen nächsten Wanderurlaub
Wähle aus Hunderten von Wanderkatalogen und Informationsbroschüren Dein nächstes Wanderziel. Die Prospekte kommen gratis und versandkostenfrei per Post frei Haus!

Wandertouren in direkter Nähe
Es gibt weitere schöne Touren in der direkten Umgebung. Schau dich um und finde Deinen Weg!
Artikelbild
Art:
Strecke
Länge:
15.95km
Gehzeit:
04:25h

Tagestour 7 auf dem Vulkanweg beginnt im Ferienland Manderscheid, genauer im kleinen Dorf Meerfeld. Meerfeld ist vor allem bekannt durch das Meerfelder...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
17.42km
Gehzeit:
04:30h

Die Wacholderheide Bleckhausen (bzw. offiziell das Naturschutzgebiet Wacholdergelände bei Bleckhausen) liegt nördlich von Manderscheid im Waldgebiet...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
13.76km
Gehzeit:
03:47h

Eifelmaar at its best – möchte man sagen, wenn man im Ferienland Manderscheid am Meerfelder Maar und in Meerfeld ist. Hier am Westrand der Vulkaneifel...

Weitere Touren anzeigen

Wanderziele am Weg
Entlang dieses Wanderwegs gibt es interessante Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele. Starte dein nächstes Abenteuer!
Heimatspuren EifelKleine Kyll (Lieser)Wacholdergelände bei BleckhausenTrombachtal (Lieser)
ivw
Die Wandertour wurde zu Deiner Merkliste hinzugefügt