Von Rengsdorf zum Römerturm bei Oberbieber R4 (Westerwald)


Erstellt von: garmini
Streckenlänge: 9 km
Gehzeit o. Pause: 2 Std. 10 Min.
Höhenmeter ca. ↑231m  ↓231m
Wegzeichen

Rengsdorf liegt an den südlichen Ausläufern des Rengsdorfer Landes und ist Ausgangspunkt vieler lokaler Wanderwege in die schöne Umgebung. Aber auch der bekannte Premium Wanderweg Rheinsteig lässt Rengsdorf nicht außen vor. Da ist es naheliegend, die Wegführung des Rheinsteigs zu nutzen, und so die lokalen Wanderwege besonders attraktiv zu gestalten.

So startet denn auch diese mit R4 beschilderte Wanderung direkt am Rathaus von Rengsdorf und folgt von hier dem Wegeverlauf des Rheinsteigs in das östlich gelegene Engelsbachtal. Vorbei an der Schutzhütte an der Nonnenley, mit wunderbarer Aussicht, schlängelt sich nun der R4 zusammen mit dem Rheinsteig immer in südliche Richtung durch einen schönen Wald auf kleinen Wegen.

Nach einigen Kilometern treffen wir dann auf den im Jahre 1970 rekonstruierten Römerturm bei Oberbieber. Oberbieber selbst zählt schon nicht mehr zum Rengsdorfer Land, sondern ist bereits ein Ortsteil vom südlich gelegenen Neuwied. Hinter dem Römerturm zweigt dann der R4 nach rechts vom Rheinsteig ab. Wer etwas Zeit und Muse hat, sollte aber von hier aus für einige Meter dem Rheinsteig nach links folgen, denn dort wartet der idyllisch gelegene Aubachstausee auf Erkundung. Hier lässt sich in wunderschöner Natur prima rasten.

Zurück auf dem R4 wandern wir nun für ein kurzes Stück durch Oberbieber auf dem Weg in das Wallbachtal. Wir folgen dem Wallbachtal für einige Zeit, bevor das Brückenbachtal erreicht wird und wir dem Verlauf des schönen Tals aufwärts nach Rengsdorf folgen. Aus dem Tal heraus kommend, genießen wir nun noch einmal die schöne Fernsicht über das Rengsdorfer Land, bevor auch schon wieder Rengsdorf und damit der Startpunkt erreicht ist.