Von Rengsdorf durch Bachtäler zum Aubachstausee bei Oberbieber R2 (Westerwald)


Erstellt von: garmini
Streckenlänge: 11 km
Gehzeit o. Pause: 2 Std. 52 Min.
Höhenmeter ca. ↑332m  ↓332m
Wegweiser des R2 bei Rengsdorf

Die Umgebung von Rengsdorf ist ein beliebtes Wanderrevier, davon zeugt nicht nur der Premium Wanderweg Rheinsteig, der sich durch die Täler bei Rengsdorf schlängelt. Als zertifizierter Wanderweg lässt der Rheinsteig kaum eine Sehenswürdigkeit im Gebiet rund um Rengsdorf außen vor. Diese hier vorgestellte und durchgängig mit R2 beschilderte Wanderung in den Südosten von Rengsdorf bis hin zu einem idyllisch gelegenen Stausee folgt zu großen Teilen dem Wegeverlauf des Rheinsteigs und garantiert damit viel Abwechslung und schöne Wegführung.

Genau wie die beiden alternativen Rengsdorfer Wanderwege R1 und R4, startet auch diese Wanderung am Rathaus von Rengsdorf. Vom Parkplatz hinter dem Rathaus wandern wir zunächst in Richtung Freibad und weiter hinab ins Tal. Dort angekommen, treffen wir auch schon auf den erwähnten Rheinsteig. Für einige Zeit wandern wir nun über den Rheinsteig, bevor die Beschilderung des R2 uns nach links hinein und weg vom Rheinsteig leitet.

Nun erwartet uns eine längere Waldpassage auf dem Weg hinab ins Aubachtal. Zunächst geht es über den kleinen Birzenbach hinweg und weiter durch einen schönen Wald in Richtung Burgweghütte, welche mitten im Wald liegt. Immer weiter bergab wandernd, auf teilweise recht steilen Wegpassagen, erreichen wir bald den Aubach im gleichnamigen Tal.

Hier angekommen, schlägt der R2 nun in südliche Richtung ein und leitet immer nahe entlang des kleinen Aubachs durch das schöne Tal. Nach einigen Kilometern treffen wir dann auf den schön gelegenen Aubachstausee bei Oberbieber. Am Ufer finden sich viele Ruhebänke, und man sollte das angenehme Ambiente am Stausee für eine ausgiebige Rast nutzen.

Nur wenige Meter nachdem der Stausee hinter uns liegt, treffen wir nun auf den alten Rheinhöhenweg, dem Vorbild für den heutigen Rheinsteig. Der Rheinhöhenweg folgt nun aufwärts, gerne auch mal etwas steiler, durch das Engelsbachtal zurück nach Rengsdorf. Kurz nachdem wir die Schutzhütte Pfingstruhe passiert haben, zweigt dann der R2 nach links ab und führt auf direktem Wege zurück zum Rathaus, wo sich diese abwechslungsreiche Wanderung nach knapp 12km wieder schließt.