Von Neuweilnau durch das Schnepfenbachtal (Taunus)


Erstellt von: RS
Streckenlänge: 10 km
Gehzeit o. Pause: 2 Std. 32 Min.
Höhenmeter ca. ↑298m  ↓298m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Neuweilnau liegt links der Weil vis-a-vis zum Nachbarort Altweilnau. Der Ort entstand im Jahr 1303 im Zuge des Baus von Burg Neuweilnau. Von der ursprünglichen Burg sind heute leider nur noch Teile der Ringmauer und ein runder Turmstumpf erhalten. Der Bergfried als letztes Gebäude der alten Burg wurde 1709 abgetragen.

Wir starten am Ortseingang von Neuweilnau und sogleich geht es abwärts ins Schnepfenbachtal, wo sich weitere alternative Parkmöglichkeiten finden. Über den kleinen Schnepfenbach hinweg wandern wir nun leicht aufwärts, mal durch Wald, mal über freies Feld, in Richtung Wanderparkplatz Cratzenbach mit aufgestellter Wandertafel.

Von hier geht es nun einige Meter abwärts bis zum Ortsrand von Cratzenbach. Über ein kleines Bächlein hinweg führt unser Weg jetzt aufwärts zur „Höhe 438“. Dort angekommen halten wir uns links und wandern nun mal rauf, mal runter durch ein schönes Waldgebiet über die „Höhe 471“ hinweg zum Rastplatz „3 Eichen“.

Hier sollte man eine Rast einplanen, bevor unser Weg uns von hier aus, nur noch abwärts, durch das Schnepfenbachtal hindurch wieder zurück zum Parkplatz führt.

Schöne Wanderziele in der Nähe:

Hochtaunus Weiltal Taunus Hessen Hochtaunuskreis