Von Eschfeld ins Irsental (Naturpark Südeifel)


Erstellt von: tomtom
Streckenlänge: 8 km
Gehzeit o. Pause: 2 Std. 4 Min.
Höhenmeter ca. ↑203m  ↓203m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Eschfeld liegt im westlichen Teil des Islek, einer Hochfläche in der Südeifel. Von hier sind es noch rund 6km bis zur Landesgrenze zwischen Deutschland und Luxemburg. Bei Eschfeld hat der Naturpark Südeifel einen Rundwanderweg ausgeschildert und mit der Zahl 10, rot auf weißem Grund, markiert. Start für die Runde ist die Dorfstraße in Eschfeld.

Vom Eschfeld aus wandert man in südliche Richtung ins Eschbachtal und folgt dem kleinen Bach bis zu seiner Einmündung in die Irsen. Hier knickt man rechts ab und wandert nun hinein ins Irsental. Hier stößt man auf den Irsenpfad und folgt diesem flussaufwärts durch die malerische Natur, die die Irsen aus der Landschaft des Islek geformt hat.

Man verlässt später das Irsental und wandert wieder zurück nach Eschfeld. Hier lohnt auf jeden Fall ein Besuch der katholischen Pfarrkirche St. Lucia. Der neugotische Saalbau wurde 1906-21 durch den damalige Pfarrer Christoph März farbenfroh ausgemalt und es entstand eine Art biblisches Bilderbuch, dass die St. Lucia Kirche in Eschfeld zu einem ganz besonderen Gotteshaus macht.

Artikel bei twitter teilenArtikel bei Facebook teilenArtikel per Email versendenText, Bilder und Track dieser Wanderung unterliegen - wenn nicht anders angegeben - der Creative Commons Attribution/Share Alike-Lizenz.