Von Bad Godesberg nach Oberwinter, größtenteils auf dem Europaweg E8


Erstellt von: Grenz-ver-Führer
Streckenlänge: 19 km
Gehzeit o. Pause: 4 Std. 52 Min.
Höhenmeter ca. ↑551m  ↓535m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Der E8 ist einer von 12 Fernwanderwegen in Europa und führt von Dursey Head in Irland nach Istanbul in der Türkei. Mit ca 7.500 Kilometern wäre er der längste der Fernwanderwege in Europa, aber die Strecke ist im östlichen Teil noch nicht markiert.

Los geht’s am Bahnhof Bonn Bad-Godesberg und durch den Kurpark – mit Blick auf die Godesburg - zur Redoute. Hier treffen Sie auf den E8. Durch den Redoutenpark kommen Sie zum Godesberger Bach und auf der Marienforster Promenade geht's aufwärts bis zum ehemaligen Kloster, dem Gut Marienforst. Auf welchem Weg geht's wohl nach Ließem? Der führt davor aber noch um Heiderhof herum und dann Ausblicke - Schloss Drachenburg, der Drachenfels und auch der Petersberg. Noch einmal über den Berg und dann wieder runter nach Niederbachem. Hier lohnt sich die Abweichung vom E8 wenn Hunger- und Durstgefühle vorhanden sind.

Die Sache mit dem Vulkan am Rodderberg ist eher schwach, dafür ist die Aussicht auf's Siebengebirge stark und der nächste Anstieg nicht von schlechten Eltern. Unterschied von NRW zu RLP? Kaum merkbar, sah man von dem nächsten Kilometer Asphalt ab. Zwischendurch wollte Eine noch zum Rolandsbogen, aber nach knapp zwanzig Meter wurde die Rückkehr eingeleitet, „da ging's noch 'n ganzes Stück weiter runter“. Runter geht's auch zum Rolandswerther Bach und wieder rauf und wieder runter nach Oberwinter. In Oberwinter führt dieser Track weiter zum Birgeler Kopf und zu einem Hotel, während der E8 auf der Talstraße nach rechts abknickt.

Der E8 ist nicht immer markiert und die Nutzung eines Navigationssystems daher ratsam.

Artikel bei twitter teilenArtikel bei Facebook teilenArtikel per Email versendenDer Inhalt dieser Seite unterliegt der Creative Commons Attribution/Share Alike-Lizenz. © Grenz-ver-Führer via ich-geh-wandern.de