Traumschleife Almglück - die kleine Almrunde


6 Bilder
Artikelbild
Wegweiser
Länge: 6.69km
Gehzeit: 01:57h
Anspruch: mittel
Wegzustand: gut
Downloads: 204
Höhenprofil und Infos

Abwechslung pur auf kurzem Wege, das verspricht diese Traumschleife durchs Wadrilltal mit Ausflug hinauf zur Hochwaldalm. D.h., von pfadigen Wegen durch enge Bachtäler bis grenzenloser Fernsicht auf der Hochalm ist alles mit dabei. Die relativ kurze Wegstrecke macht diese Runde für Einsteiger und Familien gleichermaßen interessant, ein Sonntagsspaziergang für feine Schuhe ist die Runde aber deshalb noch lange nicht.

Wir starten am Parkplatz der Harteich-Hütte in Wadern-Wadrill (für’s Navi: Straße „Zur Alm“). Von hier folgen wir einem Zubringer bis auf die eigentliche Traumschleife Almglück. Dort angekommen, leiten uns die Wegweiser erst einmal ins Hahnenbruchtal und dort, dem Hahnenbruchbach folgend, hinab ins Tal der Wadrill.

Im Wadrilltal halten wir uns links und wandern nun, mal auf Pfaden, mal auf einem breiteren Weg, gen Norden durch das Wadrilltal. Nach etwa zwei Kilometern durch das schöne Tal passieren wir die gegenüber liegende Burg Grimburg und erreichen bald darauf den Grimburger Hof.

Hier am Grimburger Hof verlassen wir dann das Wadrilltal und machen uns auf den Weg hinauf zur Hochalm. Wir folgen dabei kleinen Pfaden durch das bewaldete Lautenbachtal stetig bergan und können uns unterwegs am „Weinfässchen“, einer hübsch angelegten und eingefassten Quelle, erfrischen.

Sobald wir das Waldende erreicht haben, gibt die Landschaft den Blick über die Hochalm und weit darüber hinaus frei, einfach herrlich. Die Alm ist übrigens die einzige Alm im ganzen Saarland! Den Sommer über weiden hier zahlreiche Rinder und Pferde der benachbarten Gehöfte. Während sich das Vieh mit den saftigen Gräsern und Kräutern der Alm zufrieden gibt, freuen wir uns schon auf eine Einkehr in der Hochwaldalm, welche wir nach etwa 500m erreichen.

Hier können wir ausgiebig Zeit bei einer Einkehr verbummeln, denn den restlichen Kilometer bis zum Ausgangspunkt geht es nur noch bergab - und das sollte auch mit vollem Magen möglich sein.

Copyright 2009-2021 Wanderatlas Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten

Am Material darf es nicht scheitern
Stell Dir vor, Du wanderst und musst aufgeben, weil die Füße schmerzen, Du die Orientierung verloren hast oder sich das Wetter ändert. Damit das nicht passiert: Hier gibt's die richtige Ausrüstung für Deine nächste Tour.

Wandertouren in direkter Nähe
Es gibt weitere schöne Touren in der direkten Umgebung. Schau dich um und finde Deinen Weg!
Artikelbild
Art:
Strecke
Länge:
17.6km
Gehzeit:
04:37h

Die sechste Etappe des Saar-Hunsrück-Steigs geht los am Waldschwimmbad in Weiskirchen. Es geht hinauf in die westlichen Ausläufer des Hunsrücker...

Artikelbild
Art:
Strecke
Länge:
7.26km
Gehzeit:
01:54h

Die siebte Etappe des Saar-Hunsrück-Steigs ist etwas kurz geraten. Warum die Verantwortlichen eine Tagestour auf einem Fernwanderweg mit gerade einmal...

Artikelbild
Art:
Strecke
Länge:
11.49km
Gehzeit:
03:01h

Das Schlussstück der Ruwer-Route genannten Weiterleitung des Saar-Hunsrück-Steigs nach Trier beginnt am Keller Stausee, dem touristischen Herzstück...

Weitere Touren anzeigen

Wanderziele am Weg
Entlang dieses Wanderwegs gibt es interessante Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele. Starte dein nächstes Abenteuer!
Hochwaldalm WadrillHarteich-HütteHahnenbruchtalGrimburger HofWadrilltalTraumschleifen Saar-Hunsrück
ivw