Traumpfädchen Paradiesweg Polch


Erstellt von: 'Maja'
Streckenlänge: 7 km
Gehzeit o. Pause: 1 Std. 53 Min.
Höhenmeter ca. ↑209m  ↓209m
Traumpfädchen Paradiesweg Polch

Der Premium-Spazierwanderweg beginnt und endet am Schützenhaus in Polch (Am Blumenberg, 56751 Polch, kostenfreier Parkplatz). Von hier läuft man zunächst auf bequemem Weg durch ein Wäldchen, bevor nach leichtem Anstieg auf den Blumenberg erstmals Felder den Weg säumen und die offene Landschaft wunderbare Fernsichten erlaubt.

Nach der Querung der Rüberer Straße (K46) bringen ein Wäldchen sowie Gehölze Abwechslung, während es auf naturbelassenen Wegen mit einigen Richtungswechseln auf Uhlenberg und Kuckertsberg geht. Dieser Abschnitt des Paradieswegs ist von herrlichen Weitblicken über das Maifeld geprägt.

Weite Felder flankieren den Weg und der Blick kann nahezu unbegrenzt umherschweifen. Markant zeichnet sich die Stiftskirche St. Martin und St. Severus von Münstermaifeld (auch "Das Maifeldmünster" genannt) ab. Am Horizont reihen sich die typischen Kegelberge (Vulkankegel) der Osteifel auf, was man besonders am Aussichtspunkt "Maifeld-Panorama" von einer geschwungenen Waldliege an der Hangkante (50m Abstecher vom Weg) auskosten kann.

Wenig später kommt man zum Bildstock "Im Wingert", ebenfalls mit toller Aussicht. Ein Rastplatz auf dem Meerlochsberg bietet eine weitere Logenaussicht, bevor es mit einigen Windungen talwärts geht. Unten angelangt ist es das Polcher Bachtal, das nun mit Wiesen und Gehölzen für das Rahmenprogramm sorgt; auch Felsen säumen ab und an den Weg und geben Einblick ins uralte Grundgebirge der Region. Immer wieder rückt aber der kleine renaturierte Bach in den Fokus. Ein Abstecher zum Pfadfinderkreuz lohnt sich - hier laden zwei Bänke zum Genießen der Aussicht ein.

Schließlich wechselt der Paradiesweg auf die andere Bachseite und führt nun wieder mitten durch Felder Richtung Polch. Markant ragen voraus die beiden Türme der St. Stephanus Kirche empor.  Nahe der Döllermühle wird erneut die Straße nach Kaan (K46) überquert, bevor es nah am Polcher Bach (und schließlich auch noch einmal über den Bach) zurück zum Schützenhaus geht.

Wegführung und (Panorama-)Aussichten entsprechen dem Kaaner Paradiesweg. Der Zuweg ab/bis Kaan ist als solcher ausgeschildert.

August 2018

Artikel bei twitter teilenArtikel bei Facebook teilenArtikel per Email versendenDer Inhalt dieser Seite unterliegt der Creative Commons Attribution/Share Alike-Lizenz. © 'Maja' via ich-geh-wandern.de