Traumpfad Nette-Schieferpfad (Eifel)


25 Bilder
Artikelbild
Wegweiser
Länge: 9.29km
Gehzeit: 02:45h
Anspruch: mittel
Wegzustand: gut
Downloads: 481
Höhenprofil und Infos

Wie alle Traumpfade, wird auch der Nette-Schieferpfad gerne von jung und alt begangen, ist doch die Wegführung abwechslungsreich, gut beschildert und gut an einem Nachmittag zu gehen. Start ist der gut ausgeschilderte Parkplatz in Trimbs in der Eifel. Das offizielle Portal des Traumpfades findet sich an der steinernen Brücke, welche über das Flüsschen Nette führt.

Ab hier wanderten wir entgegen der empfohlenen Laufrichtung zunächst steil aufwärts durch einen kleinen Wald auf die Höhe über Trimbs und weiter auf Wiesen- und Waldwegen bis zu einer ehemaligen Bahntrasse, die heute geteert ist und als Fahrrad- und Wanderweg genutzt wird. Hier wartet mit der Durchquerung des Tunnels Hausen 2 eine spannende Passage auf den Wanderer, da der Nette-Schieferpfad hier ca. 250m durch den beleuchteten Tunnel führt.

Am Tunnelende wieder im Sonnenschein angekommen, sollte man die Aussicht auf das Nette-Eisenbahnviadukt genießen und sich auf die nächste Passage entlang der Nette durch wunderschöne Auwälder und Bachlandschaften freuen. Ein kleiner Wasserfall ist einen 50m Abstecher wert.

Nach dieser Passage ändert sich die Landschaft am Traumpfad komplett, der Traumpfad wird zum Schieferpfad. Dieser Abschnitt, auch Barbaraweg genannt, ist steinig und führt an einem Schieferhang entlang bis auf die Höhe des Burberges, von wo aus der Blick über die Eifellandschaft bis hin zum Westerwald und Siebengebirge reicht.

Vorbei an Feldern wandert man nun sanft abwärts hin zum dritten Highlight des Nette-Schieferpfades. Mit Erreichen der Trimbser Schweiz fühlt man sich aufgrund der Magerwiesen und der schroffen Schieferklippen wirklich etwas in die Alpen versetzt, und auch die Pfade sind zwischendurch etwas steiniger und anspruchsvoller zu begehen.

Wer mag, kann über einen kleinen Bergpfad den Traumpfad an dieser Stelle etwas abkürzen, führt doch eine mit „Zuweg“ beschilderte Abkürzung steil den Hang hinunter und trifft im Tal der Nette wieder auf die Originalwegführung. Ist aber etwas verwirrend, warum „Zuweg“? Die Originalroute führt in einem kleinen Bogen sanfter den Berg hinunter und dann entlang der Nette wieder zurück zum Parkplatz.

Autor: garmini
Copyright 2009-2021 Wanderatlas Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten

Kostenlose Prospekte für Deinen nächsten Wanderurlaub
Wähle aus Hunderten von Wanderkatalogen und Informationsbroschüren Dein nächstes Wanderziel. Die Prospekte kommen gratis und versandkostenfrei per Post frei Haus!

Wandertouren in direkter Nähe
Es gibt weitere schöne Touren in der direkten Umgebung. Schau dich um und finde Deinen Weg!
Artikelbild
Art:
Strecke
Länge:
19.84km
Gehzeit:
05:16h

Nahe der Burg Wernerseck in der Gemarkung von Ochtendung beginnt die zweite Tageswanderung auf dem Rhein-Kyll-Weg, vom Eifelverein als Hauptwanderweg...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
6.21km
Gehzeit:
01:29h

Das Naturschutzgebiet Thürer Wiesen liegt südöstlich der Gemeinde Thür in der Pellenz, eingegrenzt von der Bundesstraße 256, dem Schmalberg sowie...

Artikelbild
Art:
Strecke
Länge:
14.56km
Gehzeit:
03:18h

In Kruft in der Pellenz beginnt die zweite Etappe auf dem Eifel-Camino, der vom Rhein durch die Vulkaneifel bis nach Trier an der Mosel führt. Start...

Weitere Touren anzeigen

Deine Gastgeber vor Ort
Hier werben Gastgeber in der Nähe dieser Wandertour um Deine Aufmerksamkeit. Genieße den Tag!

Wanderziele am Weg
Entlang dieses Wanderwegs gibt es interessante Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele. Starte dein nächstes Abenteuer!
BurbergTraumpfade in der EifelTraumpfade
ivw
Die Wandertour wurde zu Deiner Merkliste hinzugefügt