Stockheim (Kreuzau)

Im Nordosten des Gemeindegebiets von Kreuzau liegt der Ortsteil Stockheim im Übergang zur Zülpicher Börde. Stockheim ist eine der Wiegen des Braunkohletagebaus um Düren. Bereits 1825 wurde am Ortsrand die Untertage-Grube Eustachia aufgeschlossen.

Von der Braunkohleindustrie ist in Stockheim heute nichts mehr zu sehen. Dafür aber lohnt ein Blick auf die Kirche, bzw. die beiden Kirchen. Die alte Kirche stammt aus dem 11. Jahrhundert und ist zweischiffig im Stil der Romanik. Der dreigeschossige Westturm ist spätgotisch. Rechtwinklig angebaut wurde 1937 die neue katholische Pfarrkirche St. Andreas.

Westlich von Stockheim erstreckt sich der Stockheimer Wald, der den Burgauer Wald mit der Drover Heide verbindet. Im Stockheimer Wald steht an der alten Panzerstraße die Marieneiche, auch der Decke Boom genannt. Die Marieneiche ist wohl über 500 Jahre alt und der Stammumfang liegt bei vier Metern.