Schluchtensteig Etappe 5 von St. Blasien über das Ibacher Kreuz nach Todtmoos


Erstellt von: Tom - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 19 km
Gehzeit o. Pause: 5 Std. 13 Min.
Höhenmeter ca. ↑686m  ↓659m
Markierung Schluchtensteig

Die fünfte Tageswanderung auf dem Schluchtensteig beginnt in St. Blasien im Albtal, einer kleinen Stadt mit einer ziemlich großen Kirche. So groß, dass man den Dom St. Blasien auch gerne als Schwarzwälder Dom bezeichnet.

Die ehemalige Abteikirche des Klosters St. Blasien hat eine Gesamthöhe von 62 Metern und wurde 1783 eingeweiht. Mit einer Spannweite von 36m gehört die Kuppel des Doms St. Blasieren zu den größten in Europa. Der Architekt Pierre Michel d’Ixnard errichtete den im Zopfstil gehaltenen Bau nach dem Vorbild des Pantheons in Rom.

Vom Kurpark St. Blasien aus wandern wir vorbei am Dom und den barocken Fassaden des ehemaligen Klosters. Es geht hinauf auf den Lehenkopf (1.039m). Auf dem Gipfel steht seit 1886 der Lehenkopfturm. Der sieht für sein Alter recht frisch aus, was daran liegt, das 2014-16 der Lehenkopfturm grundlegend saniert wurde. Vom frei zugängigen Lehenkopfturm hat man einen herrlichen Blick auf die Domstadt St. Blasien, zum Feldberg (1.492m) und nach Süden bis in die Alpen.

Wir wandern auf dem Schluchtensteig weiter durch den nördlichen Hotzenwald. Weite Bergwiesen, die mit Heidekraut und Kräutern durchsetzt sind und immer wieder Panoramaaussichten bis in die Schweizer Alpen versüßen den Weg. Wir passieren den Wanderparkplatz und kommen dann in den kleinen Weiler Horbach, der zur Gemeinde Dachsberg gehört.

Hier stoßen wir auf den Dachsberger Klosterweiher (auch Horbacher See genannt). Der Klosterweiher wurde als Fischweiher des Klosters St. Blasien aufgestaut, um für die Fastenzeit ausreichend Fisch zu haben. Der zwischenzeitlich verfallene und vermoorte Klosterweiher wurde 1952 erneut aufgestaut

Wir wandern nun oberhalb des Kreuzfelsens (Abstecher: ca. 200m mit Schutzhütte und schöner Aussicht) durchs Naturschutzgebiet Friedrich-August-Grube und über die Hochfläche weiter nach Oberibach. Wir kreuzen auf der Ibacher Höhe die Landstraße L 150 und wandern weiter bis zum Ibacher Kreuz.

Hinter dem Ibacher Kreuz ändert sich die Landschaft markant. Steil geht hinein in die Hohwehraschlucht, durch die hinab bis nach Todtmoos wandern. In Todtmoos beenden wir die Tagesetappe am Alten Kurpark.

Bildnachweis: Von PantaRhei [CC BY-SA 4.0] via Wikimedia Commons

Schluchtensteig Etappen


Schluchtensteig Etappe 1 - Schluchtensteig Etappe 2 - Schluchtensteig Etappe 3 - Schluchtensteig Etappe 4 - Schluchtensteig Etappe 5 - Schluchtensteig Etappe 6

Vgwort