Ibacher Panoramaweg (Schwarzwälder Genießerpfade)


Erstellt von: Tom - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 12 km
Gehzeit o. Pause: 3 Std. 2 Min.
Höhenmeter ca. ↑361m  ↓361m
Schwarzwald Genießerpfad Ibacher Panoramaweg

Den Ibacher Panoramaweg gibt es seit Sommer 2016 als Schwarzwälder Genießerpfad. Der Panoramaweg verläuft rund um die Gemeindeteile von Ibach im Schwarzwald. Wir durchqueren die Naturschutzgebiete Kohlhütte-Lampenschweine, den Aussichtspunkt Lampenschweine, wir kreuzen das Naturschutzgebiet Kirchspielwald-Ibacher Moos und genießen den Alpenpanoramablick.

Unser Ausgangsort für den Ibacher Panoramaweg ist der Wanderparkplatz Köhlerhütte. Wir gehen mit dem Uhrzeiger der, würde man auf die Runde ein Zifferblatt legen, bei etwa 11 Uhr wäre. Den höchsten Punkt haben wir bei ungefähr bei 12 Uhr nach 2km erreicht (1.096m) und den tiefsten bei 920m auf 6 Uhr nach 7,6km. Dazwischen geht es zumeist gemäßigt zu. Wir gehen in östliche Richtung und entlang dem Naturschutzgebiet Kohlhütte-Lampenschweine.

Man fragt sich natürlich: Wie kommt die Bezeichnung Lampenschweine zustande und findet die Antwort in einer Broschüre, wo es heißt, dass man im Alemannischen das Schwein Sau nennen würde und von daher wäre hier Schwein nicht das Nutztier. Schweinen stünde für das Roden von Wald, um den futterreicher zu machen, das Lamp davor stünde für Lamm. Aha!

Wir kommen auf den Panoramaweg, der uns zum Aussichtspunkt Lampenschweine führt, mit Holzkreuz und Rast, und genießen die Sicht in südliche Richtung bis zum Voralpenland und zu den Schweizer Alpen, gen Norden erblicken wir das Gebiet am Feldberg (1.493m).

Am Ibacher Friedenskreuz lädt eine Sitzgruppe zum Verweilen ein. Es steht auf dem Bühl über Oberibach, das vom Panoramaweg in gebührendem Abstand umgangen wird. Wir gehen durch ein Waldstück und kommen durch Felder und Wiesen.

Den Aussichtspunkt Alpenpanorama erreichen wir über einen kleinen Abstecher. Kurz drauf kommen wir zum Parkplatz Schorrmättle und noch ein Stück weiter überqueren wir den Klosterwaldweg. Zum Panoramaweg und Schluchtensteig gesellt sich ein Weidelehrpfad. Wir gehen in südliche Richtung und auf die 6 Uhr zu.

Der Panoramaweg führt uns durch abwechslungsreiche Landschaft zur Engländerhütte mit einem Grillplatz. Nach einer Rast gehen wir hinunter nach Vorderibach und ein Stück entlang der Kreisstraße Hochtal, wobei wir an einem Brandweiher vorbeikommen.

Wir biegen in die Straße Vorderes Feld ein, von der nach rechts wieder ab und kommen über einen Weg durch Wiesen in den Wald und über den Ibach sowie den Winkelbach. Eine nächste interessante Passage ist das Naturschutzgebiet Kirchspiel-Ibacher Moos. Der Panoramaweg durchstreift das Kusenmoos und das Härtemoos und wir gehen entlang dem Dukatenwald – eine Rundwanderung mit klangvollen Namen.

Bildnachweis: Von Fotochronist [CC0], via Wikimedia Commons

Vgwort