Rundweg in Neunkirchen-Salchendorf - Bergmannsweg 8 km


Erstellt von: Südwestfalen
Streckenlänge: 8 km
Gehzeit o. Pause: 2 Std. 14 Min.
Höhenmeter ca. ↑284m  ↓284m
Wegezeichen das Bergwerkszeichen (der Halbkreis deutet an: Hier kurz rein- schauen-wieder raus)

Auf dem Bergmannspfad in Salchendorf unterwegs…

…. auf rund 8,1 km geht es in Salchendorf (Neunkirchen/Siegerland) auf abwechslungsreichem Grund (nur geschätzt 1/3 Asphalt, 1/3 breite Wege, 1/3 Pfade) von Wanderparkplatz beim Besucherbergwerk des Heimatvereins Salchendorf  auf den 499 m hohen Hauberg/Pfannenberg. Einige großformatige Infotafeln berichten vom Bergbau vergangener Zeiten. Der Heimatverein Salchendorf hat die schöne Strecke gut ausgeschildert. Es gibt auch historische Schaustücke sowie den 104 Stufen (etwa 20 m)  hohen Aussichtsturm auf dem Pfannenberg. Zunächst von der Arbachstraße talabwärts vorbei an einem „Grubenhund“ (Lore) und einem Seilrad. Ein paar Meter entlang der „Kölner Straße“ ( Hauptstraße), dann geht’s einmal rechts rein hinter den Häusern („Mittelstraße“) weiter. Ist man erstmal auf dem Weg „Wolfsberg“ geht es bis zum Pfannenberg aufwärts.

Der weitere Weg ist sehr gut mit gelben Schildern mit schwarzen Bergwerkzeichen markiert. Fallweise kommt auch ein Hinweis „Bergwerkrundweg“ oder ein gemaltes Bergwerkzeichen zur Orientierung vor. Kurz vor der Höhe passiert der Weg eine zugängliche Quelle samt Sitzgelegenheit. Beim „Abgang“ gibt es verschiedene Anschauungsobjekte, u.a. ein Grubeneingang. Diesen erreicht man indem einen ca. 100 m kurzen Waldwiesenpfad (Hinweisschild mit einem Pfeil im Halbkreis) nimmt. Den wieder zurück zum Abgang. Vorbei am Schützenhaus, Firma Schäfer SIS – hier wie der Wegzeiger angibt, geradeaus über den Asphaltweg bis zur Hauptstraße. Diese queren und rechts abwärts in die Arbachstraße bis zum Ausgangspunkt wandern.

Wem die Strecke zu kurz ist, der kann auch von der Schränke (Höhe bei Eisern/Eiserfeld/Salchendorf) starten und als Anlaufstrecke den „=“ 1,9 km langen Weg zum Pfannenberg nehmen und diesen nach „Umrundung“ als Rückstrecke wandern. So kommen rund 12 km zusammen.

Facebook – empfohlene Gruppen zum Thema

Wer sich für Wanderwege in Südwestfalen interessiert, dem ist die Facebookgruppe „Wandern in Südwestfalen“ empfohlen. Wer mehr als nur Wege haben möchte, der wird auch gerne Mitglied in der Facebookgruppe „Wanderfreunde Ferndorftal“. Hier werden neben Wanderwege auch von Wandervereinen aus Südwestfalen und umgebenden gebieten Wandertage (Termine) und geführte Wanderungen vorgestellt, gemeinsame Tagesfahrten zu Selbstkosten angeboten – alles rund um die Wanderung. Die Mitgliedschaft in beiden Gruppen ist natürlich kostenlos. Einfach beitreten!

Artikel bei twitter teilenArtikel bei Facebook teilenArtikel per Email versendenDer Inhalt dieser Seite unterliegt der Creative Commons Attribution/Share Alike-Lizenz. © Südwestfalen via ich-geh-wandern.de