Rundwanderweg zum Römerlager Kneblinghausen (Paderborner Hochfläche)


Erstellt von: tomtom
Streckenlänge: 10 km
Gehzeit o. Pause: 2 Std. 15 Min.
Höhenmeter ca. ↑140m  ↓140m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Das Sintfeld liegt südlich von Paderborn und stößt nach Süden an die Briloner Hochfläche im Sauerland. Hier liegt der zu Rüthen zählende Ort Kneblinghausen. Die Region um Kneblinghausen ist schon seit langem besiedelt. Bereits in der Jungsteinzeit lebten hier Menschen. Später waren hier Germanen sesshaft, bis wahrscheinlich im Jahr 9 die Römer hier ein Lager errichteten.

Von dem Römerlager Kneblinghausen, dass 1901 entdeckt wurde, ist heute bis auf einige Bodenverformungen nichts mehr zu sehen. Deshalb ist das Ziel dieser Rundwanderung nicht das Entscheidende, sondern die schöne Landschaft, die wir auf dem Weg dorthin durchmessen.

Es geht los an der Schützenhalle in Kneblinghausen. Wir orientieren uns Richtung Römerlager und stoßen später auf die Nordschleife der Sauerland-Waldroute. Ihr folgen wir vorbei am Römerlager bis zum Rüthener Blick auf 410m ü NN.

Am Rüthener Blick verlässt man die Sauerland-Waldroute und wendet sich in spitzem Winkel nach links Richtung Kohlenberghütte. Über einen schönen Höhenweg wandert man bis kurz vor Siddinghausen im Almetal und biegt dann nach Westen ab zurück nach Kneblinghausen.


Bildnachweis (attribution,via Wikimedia Commons): 1 by THWler 33142 [CC-BY-SA-3.0]