Rundwanderung vom Decke Tönnes zum Radioteleskop Effelsberg


Erstellt von: Tom - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 15 km
Gehzeit o. Pause: 3 Std. 34 Min.
Höhenmeter ca. ↑255m  ↓255m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Der Decke Tönnes ist eine kleine Waldkapelle, die so etwas wie eine lokale Wallfahrtsstätte darstellt. Die Kerzen verlöschen nie beim Decke Tönn, denn immer wieder pilgern junge und alte Bad Münstereifeler hinauf in den Münstereifeler Wald an die Landstraße nach Effelsberg und bringen dem heiligen Antonius (so der offizielle Name des Tönnes) ihre Sorgen vor.

Hier an der kleinen Waldkapelle Decke Tönnes beginnen wir unsere Rundwanderung durch den Münstereifeler Wald und halten uns zunächst Richtung Scheuerheck mit der kleinen St. Donatus Kapelle, die um das Jahr 1700 erbaut wurde. Hinter Scheuerheck treffen wir später auf den Galaxienweg und folgen diesem bis zum Radioteleskop Effelsberg.

Das Radioteleskop Effelsberg ist ein astronomisches Beobachtungsgerät, und zwar ein recht mächtiges. Die Antenne hat einen Durchmesse von rund 100 Metern und kann komplett gedreht werden. Damit ist das Radioteleskop Effelsberg weltweit das zweitgrößte bewegliche Radioteleskop.

Vorbei am Besucherzentrum des Radioteleskops wandert man ins kleine Rötzelsbachtal und steuert Holzem an. Die Kirche im Ort ist die St. Brigida Kapelle, die 1897 erbaut wurde. Von Holzem geht es durch die Wälder wieder zurück zur Waldkapelle Zum Decken Tönnes.