Rundwanderung ins Bibertal (Rüthen)


Erstellt von: SGV
Streckenlänge: 8 km
Gehzeit o. Pause: 2 Std. 10 Min.
Höhenmeter ca. ↑256m  ↓256m
Rundwanderweg A 10 Rüthen Bibertal

Die Biber ist ein 8km langer Zufluss der Möhne. Die Biber entspringt im Stadtgebiet von Brilon am Kleinen Fahrenberg (464m) und fließt von hier in nordwestlicher Richtung der Möhne zu, die sie bei Rüthen erreicht. Am Naherholungsgebiet rund um den Biberteich startet der mit A 10 markierte Rundwanderweg.

Startpunkt ist der Parkplatz am Ende der Bibertalstraße. Hier liegt seit 2012 das sogenannte Waldschiff vor Anker. Das Waldschiff ist ein Informations- und Rastpunkt, der für die hier vorbeiführende Sauerland-Waldroute angelegt wurde. Man passiert vom Parkplatz aus kommend auf einer kleinen Brücke die Biber und folgt nun dem A 10.

Man wandert das Bibertal entlang in den Rüthener Stadtforst, bis ein kleiner Bach in den Biberbach einmündet. Hier hält man sich links und stößt nach einiger Zeit auf die Sauerland-Waldroute, der man nördwärts an der Besenliet (401m) vorbei folgt. Es geht noch einmal rechts ab und dann nach links Richtung Rüthen.

Man kommt zur Jugendherberge Rüthen und stößt auf die Danziger Straße. Hier geht es wieder zurück vorbei am Biberbad zurück zum Waldschiff oberhalb des Biberteiches.

Hintergrund zu Rüthen: Rüthen ist eine Stadt im Kreis Soest in Nordrhein-Westfalen.Rüthen erhielt im Jahr 1200 die Stadtrechte. Im Mittelalter hatte Rüthen zeitweise erhebliche Bedeutung als administrativer Mittelpunkt des Herzogtums Westfalen und als Hansestadt. Seit dem Spätmittelalter entwickelte sie sich immer mehr zu einer Ackerbürgerstadt. Die heutige Stadt ging aus dem Zusammenschluss der Kernstadt mit 14 bisher eigenständigen Gemeinden hervor. Statistisch gilt Rüthen heute als Große Landgemeinde. Die Biber ist ein 8,1 km langer, orografisch linker bzw. südlicher Nebenfluss der Möhne im Naturpark Arnsberger Wald, Nordrhein-Westfalen (Deutschland).


Bildnachweis: Von Petra Klawikowski [CC BY-SA 3.0] via Wikimedia Commons

Vgwort