Rundwanderung im Lennetal (Sauerland)


Erstellt von: SGV
Streckenlänge: 17 km
Gehzeit o. Pause: 4 Std. 41 Min.
Höhenmeter ca. ↑652m  ↓652m
Rundwanderweg Lennetal

Das Lennetal ist ja recht lang, genau genommen runde 130km von der Quelle am Kahlen Asten (842m) bis zur Mündung in Hagen in die Ruhr. Spricht man aber vom Wandergebiet Lennetal, dann meint man den unteren Abschnitt etwa zwischen Letmathe und Altena.

Auf halber Strecke zwischen Letmathe und Altena liegt Nachrodt und hier startet die Rundwanderung durchs Lennetal, die der Sauerländische Gebirgsverein (SGV) mit einem weißen Quadrat auf schwarzem Grund markiert hat.

Von Nachrodt aus wandert man zunächst rechts der Lenne und folgt der Flussschleife. Über eine kleine Brücke passiert man dann die Lenne und kommt nach Opperhusen. Über Sassenscheid erfolgt der Anstieg hinauf nach Wiblingwerde, dem höchst gelegenen Kirchdorf im Märkischen Kreis.

Um 1250 entstand die evangelische Pfarrkirche in Wiblingwerde. Eher untypisch für Kirchen dieser Zeit im Sauerland sind die schweren Rundpfeiler, die das Gewölbe tragen. Sehenswert sind im Inneren der zweijochigen, dreischiffigen Hallenkirche die Fresken in der halbrunden Chorapsis, die vermutlich aus dem 14. Jahrhundert stammen. Der romanische Taufstein ist noch einmal ein gutes Stück älter als die Kirche selbst, er wird auf das 10. Jahrhundert datiert.

Von Wiblingwerde wandert man Richtung Lasbecker Bach und hält sich in nördliche Richtung, um über Rennerde und vorbei am Steinbruch Lasbeck wieder Nachrodt im Lennetal zu erreichen.

Hier passiert man Haus Nachrodt. Haus Nachrodt wird urkundlich etwa seit 1600 erwähnt. Das klassizistische Herrenhaus, zwei Nebengebäude, ein massives Bauhaus und ein Fachwerkhaus im Stil eines westfälischen Bauernhauses gehen vermutlich auf die Zeit zwischen 18. und 19. Jahrhundert zurück. Der Park mit dem alten Baumbestand gilt als sehenswert.

Nachrodt-Wiblingwerde ist eine Gemeinde in Nordrhein-Westfalen, Deutschland. Sie liegt im Sauerland und gehört zum Märkischen Kreis. Die Gemeinde entstand 1907 aus dem Zusammenschluss der Gemeinden Kelleramt (seither Nachrodt genannt) und Wiblingwerde.

Artikel bei twitter teilenArtikel bei Facebook teilenArtikel per Email versendenText, Bilder und Track dieser Wanderung unterliegen - wenn nicht anders angegeben - der Creative Commons Attribution/Share Alike-Lizenz.
Vgwort