Rundtour vom Höcherbergturm über den historischen Grubenweg Nordfeld


Erstellt von: Sackruck
Streckenlänge: 13 km
Gehzeit o. Pause: 3 Std. 24 Min.
Höhenmeter ca. ↑365m  ↓365m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Vom Höcherbergturm geht es stets abwärts bis zur Dunzweilerstraße; dort wandert man kurz nach rechts und nach links auf einen Wiesenweg. Weiter abwärts erreicht man den Wald in dem man erst links und dann scharf rechts auf den historischen Grubenweg Nordfeld abbiegt.

Auf schmalen Pfad geht es teilweise über Treppen an einem Stollenmundloch und am Brandsbach vorbei bis man auf einen breiteren Waldweg trifft dem man nach links folgt. Den alten Verladebahnhof links hinter sich lassend wandert man auf der ehemaligen Eisenbahnstrecke - zwischendurch geht der Grubenweg nach links ab - bis zur Dörrenberghütte und dem Dörrenbergsee.

Dort geht es links immer berghoch bis nach Waldziegelhütte zur Kapelle. Am Ortsende läuft man nach links in den Wald und stößt dann nach einiger Zeit wieder auf den Grubenweg. Steil auf einer Treppe hinunter gelangt man in der Dianaschlucht zur Dianaquelle. Man steigt wieder aus der Schlucht hinauf und folgt dem Grubenweg weiter und kommt am Schacht Wilhelmine, den Ruinen des Maschinenhauses und dem Schacht Fortuna vorbei. Danach verlässt man den Grubenweg und wandert auf schönen Waldwegen wieder zum Höcherbergturm zurück.

Artikel bei twitter teilenArtikel bei Facebook teilenArtikel per Email versendenDer Inhalt dieser Seite unterliegt der Creative Commons Attribution/Share Alike-Lizenz. © Sackruck via ich-geh-wandern.de