Rund um Luckenbach (Kroppacher Schweiz)


Erstellt von: RS
Streckenlänge: 9 km
Gehzeit o. Pause: 2 Std. 18 Min.
Höhenmeter ca. ↑226m  ↓226m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Die Kroppacher Schweiz liegt im oberen Westerwald nördlich von Hachenburg und ist bei vielen Westerwaldwanderern, nicht zuletzt durch das „Weltende“, bestens bekannt. Wer Ruhe und eine abwechslungsreiche grüne Landschaft mag, dem sei eine Wanderung in der Kroppacher Schweiz wärmstens empfohlen.

Diese Wanderung führt einmal herum um den kleinen Ort Luckenbach, durch schöne Westerwaldlandschaft und durch den ehemaligen Basaltsteinbruch Luckenbacher Ley. Ausgangspunkt für diese Wanderung ist der Parkplatz direkt an der Luckenbacher Kapelle.

Von hier wandert man zunächst aufwärts in Richtung Steineberg, einem Ortsteil von Malberg. Dabei wird, ganz nebenbei, die "historische" Grenze zwischen dem ehemaligen Herzogtum Nassau und der Rheinprovinz, die heutige Kreisgrenze zwischen Westerwaldkreis und Kreis-Altenkirchen, passiert.

Nach einem kurzen Wegstück durch den Ort Steineberg gelangt man bald auf den Verbindungsweg nach Rosenheim und wird mit herrlichen Aussichten belohnt. In Rosenheim angekommen, lohnt eine Besichtigung der schönen Kirche. Von hier führt die Wanderung dann gleich weiter zum ehemaligen Basaltsteinbruch Luckenbacher Ley. Hier hat sich die Natur das Gebiet des ehemaligen Steinbruchs zurück erobert und außer einigen Abraumhügeln ist von dem Steinbruch nichts mehr zu sehen – Natur pur.

Über die Trasse der stillgelegten Eisenbahn von Scheuerfeld nach Nauroth wandert man dann abwärts wieder zurück zum Parkplatz in Luckenbach.

Aufgezeichnet wurde diese Wanderung von Wanderführer Rudolf Strauch (RS) aus Müschenbach.