Rund um Hintermühlen bei Langenhahn (Westerwald)


Erstellt von: RS
Streckenlänge: 14 km
Gehzeit o. Pause: 3 Std. 17 Min.
Höhenmeter ca. ↑269m  ↓269m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Langenhahn und seine angeschlossenen Ortsteile Hintermühlen, Hölzenhausen und Hinterkirchen liegen rund 5km westlich von Westerburg. Das Wahrzeichen von Langenhahn ist die 1922 erbaute Herz-Jesu-Kirche, ein stattlicher Bau mit Zwiebelturm, die als gutes Beispiel kirchlicher Baukunst gilt.

Am Parkplatz des Bahnhofs in Langenhahn starten wir die Wanderung zunächst entlang des Ortsrandes, bevor es hinein in einen schönen Hochwald geht. Fast eben, auf breitem Weg, wandern wir nun bis zu einer kleinen Schutzhütte. An der Schutzhütte angekommen, halten wir uns dann rechts, und entlang des Waldrandes wandernd, erreichen wir bald einen befestigten Weg. Diesem folgen wir nach links bis zu einem Wegekreuz. Vom Wegekreuz aus führt uns dann der Weg leicht aufwärts bis zum Waldende.

Ein kurzes Stück über freies Feld und später wieder durch den Wald laufend, gelangen wir zu einer Landstraße. Für einige Meter folgen wir der Landstraße auf einem Trampelpfad bis zu einem Parkplatz. Vom Parkplatz aus wandern wir nun abwärts bis zum kleinen Örtchen Rothenbach. Über die Bundesstraße 255 und den Elbbach hinweg geht es weiter über freies Feld aufwärts hinein in den „Geisenwald“.

Durch den Wald wandernd treffen wir bald auf den Westerwaldsteig, passieren den Buchenhof und wandern mal durch Wald, mal über freies Feld, auf immer schönen Wegen und teils auf Trampelpfaden wieder zurück zum Parkplatz in Langenhahn, wo sich die Runde schließt.