Ravensberg-Rundwanderweg bei Bad Sachsa (Harz)


Erstellt von: Tom - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 7 km
Gehzeit o. Pause: 1 Std. 40 Min.
Höhenmeter ca. ↑162m  ↓162m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Die Rundwanderung führt uns durch den Wald östlich des Ravensbergs (659m). Die Runde durch den Naturpark Harz findet sich zwischen der Odertalsperre nördlich und dem Ort Bad Sachsa südlich. Östlich liegt Wieda und westlich Bad Lauterberg.

Der Ravensberg ist nicht nur ein beliebtes Skigebiet im Harz, sondern auch ein schönes Wanderrevier. Hier verläuft z.B. der Harzer Baudensteig. Neben einem Fernmeldeturm gibt es auch eine Baude - den Berghof Ravensberg - zur Einkehr. Die beiden Hauptwege, die wir gehen werden, heißen Grenzweg und Richtstieg.

Nahe dem Grenzweg, östlich vom Ravensberggipfel können wir parken und starten. Wir gehen entlang des Grenzwegs in nordöstliche Richtung bis dieser bei einer Schutzhütte auf den Richtstieg stößt. Dort biegen wir dann nach rechts ein. Der Richtstieg geht dann links weiter, doch wir bleiben geradeaus und gehen gen Süden, um den Ostertalsberg herum. Nach dem Lindenborn biegen wir wieder nach rechts in den Richtstieg ein, der uns zur Uffequellenhütte führt.

Die Uffe ist ein 15km langes Bächlein, fließt durch Bad Sachsa und hinter Obersachswerfen in die Wieda. Nach rund 1,2km sind wir wieder am Start der Wanderung und können eine aussichtsreiche Rast auf dem Ravensberg machen. Der ist übrigens der Rest eines erloschenen Vulkans.

Der dortige 64m hohe Fernmeldeturm aus dem Jahr 1970 spielte wohl eine überwachende Rolle zur Zeit des Eisernen Vorhangs. Vom Ravensberg kann man bis zum Brocken (1.141m), dem Großen Knollen (687m), nach Bad Lauterberg und bis weit nach Thüringen schauen sowie bis zum Kyffhäuser-Denkmal im Kyffhäusergebirge. Auf dem Ravensberg ist auch ein Kyffhäuser-Gedenkstein dazu, der auf das zu Ehren von Kaiser Wilhelm errichtete Denkmal, auch Barbarossadenkmal genannt, im Kyffhäuserkreis verweist.

Wir schauen uns nach der kurzen Wanderung noch den Kurort Bad Sachsa an, den wir über die Ravensberger Straße erreichen. Hier liegt ein  kleiner Kurpark am Schmelzteich, ein Stadtpark am Rathaus und östlich von Bad Sachsa lädt das Naturschutzgebiet „Gipskarstlandschaft bei Bad Sachsa und Walkenried“ zur Erkundung ein.

Bildnachweis: Von Jed [CC BY-SA 3.0 de], via Wikimedia Commons

Vgwort