Panorama Rundwanderung Almersbach (Westerwald)


Erstellt von: RS
Streckenlänge: 7 km
Gehzeit o. Pause: 1 Std. 42 Min.
Höhenmeter ca. ↑161m  ↓161m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Auf der Südseite der Wied liegt an der Mündung des Almersbaches in die Wied das gleichnamige Dorf inmitten des Altenkirchener Westerwaldes. Bereits 1357 erhielt die Gemeinde die Stadtrechte von Kaiser Karl IV verliehen - diese Rechte wurden allerdings nie aktiv genutzt, so dass das Dorf ein Dorf blieb.

Diese Wanderung startet am Parkplatz der Kirche in Almersbach. An der Kirche vorbei führt der Weg über einen Treppenpfad abwärts hinein in das schöne Wiedbachtal. Für ein kurzes Stück wandert man entlang der Wied, dann biegt der Pfad nach links ab, und über einen schönen Wiesenweg erreicht der Wanderer nach einigen hundert Metern den Raiffeisenland Panoramaweg.

Den Wegzeichen des Panoramawegs folgend, geht es über schöne Wiesen- und Waldwege, später auch schmale Trampelpfade und Stege, bis hin zur „Schönen Aussicht“.

Die „Schöne Aussicht“ macht ihrem Namen hier wirklich alle Ehre. Die herrlichen Fernsichten bis hin zum Beulskopf mit dem markanten Aussichtsturm und die Schutzhütte laden förmlich zu einer längeren Rast ein.

Weiter dem Panoramaweg folgend, erreicht der Wanderer bald den kleinen Ort Fluterschen. Dieser wird durchquert, und die Wegführung der Rundtour verlässt am Ende des Dorfes den Raiffeisenland Panoramaweg.

Der letzte Abschnitt der Tour ist ein nicht mehr anstrengender Abstieg in das schöne Almersbachtal. Hier wird kurz vor dem Sportplatz dann noch der kleine Almersbach überquert, und nach wenigen Metern ist auch schon wieder der Startpunkt an der Kirche erreicht.