Pandurensteig


Erstellt von: Rudi - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 177 km
Gehzeit o. Pause: 43 Std. 59 Min.
Höhenmeter ca. ↑4254m  ↓4383m
Pandurensteig Markierung Wegzeichen

Als die Panduren vor 250 Jahren ihren Kriegszug in der Region hielten, verbreiteten sie Angst und Schrecken. Heute ist ihnen mit dem Pandurensteig ein Denkmal gesetzt. Historisch interessierte Wanderer können dem charakteristischen Krummsäbel auf den Hinweistafeln auf einem abwechslungsreichen Wanderweg durch die Mittelgebirgslandschaft des Bayerischen Waldes folgen.

Der Pandurensteig verbindet den Pfahlwanderweg mit dem Ilztalwanderweg, beides beliebte Wanderwege. Der Pfahlwanderweg verbindet Thierlstein und Weißenstein, der Pandurensteig führt von Waldmünchen nach Passau. Das Wandern auf dem Wanderweg ist in zehn Etappen möglich. Dabei können Einstieg wie auch Laufrichtung frei gewählt werden.

Pandurensteig: Auf zehn Etappen durch den Bayerischen Wald

Die Wanderung auf dem Pandurensteig beginnt in Waldmünchen. Hier erinnern die jährlich stattfindenden Freilichtspiele an die historische Bedrohung. Die Wanderung geht durch den Naturpark Oberer Bayerischer Wald bis nach Cham, der Stadt, die bei einem Angriff der Panduren in Flammen gesetzt wurde.

In Cham startet Etappe zwei. Durch die so genannte Chamer Senke, vorbei am Vogelschutzgebiet Rötelseeweiher erreichen wir Schloss Thierlstein, wo der Gebirgszug des Pfahls beginnt. Bis nach Prackenbach führen malerische Wege durch Kiefer- und Eichenwälder.

Etappe drei startet in Prackenbach und verläuft entlang des Pfahls durch die Naturschutzgebiete „Moosbacher Pfahl“, „Großer Pfahl“, „St. Antonius Pfahl“ und „Hofpfahl“ bis nach Patersdorf.

Patersdorf ist Ausgangspunkt der vierten Etappe. Diese führt den Wanderer durch eine reizvolle Landschaft hinauf bis zur Ruine Weißenstein, von wo aus sich eine herrliche Aussicht auf das umliegende Bergland bietet. Am Ende des Tages ist Richnach erreicht. Von hier aus geht es auf der fünften Etappe weiter in den Glasmacherort Spiegelau.

Die sechste Etappe gestaltet sich romantisch und abwechslungsreich. Es geht durch malerische Täler und eindrucksvolle Felslandschaften bis nach Perlesreut. Wir folgen dem Pandurensteig auf der siebten Etappe ins Ilztal. Das Etappenziel ist die Burg Fürsteneck.

Hier brechen wir zur zehnten und letzten Etappe auf. Durch das wunderschöne Ilztal führt der Wanderweg entlang der Ilz über Hals direkt nach Passau. Diese sehenswerte Stadt an der Donau bildet den Endpunkt der Wanderung.

Bildnachweis: Von Mike aus dem Bayerwald [CC BY-SA 3.0] via Wikimedia Commons

Vgwort