Oppenrod

Restaurant & Gästehaus Am KirchleinRestaurant & Gästehaus Am Kirchlein

Mit ca. 1.130 Einwohnern ist Oppenrod der zweitkleinste Ort der Gemeinde Buseck im Gießener Becken. Oppenrod liegt südlich von Großen-Buseck und wird durch die hier verlaufende Autobahn A 5 vom Gebiet der Gemeinde Reiskirchen getrennt.

Die evangelische Kirche von Oppenrod wurde 1628 zum ersten Mal erwähnt. Es wird aber davon ausgegangen, dass die evangelische Kirche deutlich älter ist. 1785 folgten umfangreiche Veränderungen, die bis heute geblieben sind. Im Inneren der Kirche an der Flachdecke lassen sich schöne Rokokomalereien bewundern und an den Emporenbrüstungen befinden sich 18 Ölgemälde, die vermutlich aus dem 18. Jahrhundert stammen und die Leidensgeschichte Jesu darstellen.

Überregional bekannt ist Oppenrod durch die Outdoor-Kartbahn, die als eine von dreißig Kartbahnen in Deutschland eine Zulassung durch den Deutschen Motor Sport Bund hat und als Austragungsort offizieller Rennen gilt. Schon Michael Schumacher und Mika Häkkinen drehten in Oppenrod ihre Bahnen. Die Kartbahn trägt den Namen Motorsportarena Stefan Bellof. Der 1985 tödlich verunglückte Rennfahrer Stefan Bellof war Mitglied im Kart-Verein Oppenrod.