Odenhausen (Lumda)

Restaurant & Gästehaus Am KirchleinRestaurant & Gästehaus Am Kirchlein

An der Einmündung des kleinen Appenbörner Bachs in die Lumda liegt der zur Rabenau gehörige Ort Odenhausen. Noch vor dem 13. Jahrhundert wurde aus Basaltbruchstein, Feldstein und Lungenstein die heute evangelische Kirche errichtet. Die romanische Kirche hat einen frühgotischen Turm. Im Inneren findet man wertvolle Fresken aus dem 13. Jahrhundert. Der wuchtige Chorturm der Kirche ist längsrechteckig und das Schiff schmaler als der Turm, was ihr ein ganz eigenes Aussehen verleiht.

Inmitten von Odenhausen liegt das Hofgut Odenhausen. Das vierstöckige Haus ist vermutlich das höchste frei stehende und bewohnte Fachwerkhaus in ganz Hessen. Eine Besonderheit sind die schönen geschnitzten Eckbalken des Hofgutes.

Etwas außerhalb von Odenhausen, an der Quelle des Appenbörner Baches, liegt das Hofgut Appenborn. Das Hofgut, in dem man heute das Mühlenhaus und eine Rauchbrandkeramik-Werkstatt besichtigen kann, war einst in Besitz des Grafen Eberhard von Schwerin zu Friedelhausen.

Nordöstlich von Odenhausen liegt ein weiterer Rabenauer Ortsteil, Rüddingshausen. Der Ort ist zugleich das nördlichste Dorf im Gießener Becken. In Rüddingshausen findet man eine kleine Dachreiterkirche. Sie wurde 1768 im altgotischen Stil errichtet, noch heute ist sie in ihrer ursprünglichen Gestalt erhalten.