Oberdiebach

Im kleinen Gailsbachtal liegt Oberdiebach, zu dem auch Rheindiebach und die Burgruine Fürstenberg zählen. Der Ort gruppiert sich um die evangelische Pfarrkirche St. Mauritius. Die Kirche wurde als dreischiffige gotische Hallenkirche im 14. Jahrhundert errichtet und erhielt im 18. Jahrhundert Umbauten. Die Wandmalereien an den Decken und im Chor stammen aus der Entstehungszeit.

In Oberdiebach gibt es zahlreiche schmucke Häuser zu sehen, z.B. ein barock umgestaltetes Fachwerkhaus mit romanischem Kern am Kräuterberg, der spätbarocke Krüppelwalmdachbau des Pfarrhauses von 1773 und das Haus Schnee in der Rheingoldstraße, eine Hofanlage, die im 17. Jahrhundert ihren Ursprung hat.

Folgt man dem Gailsbach aufwärts kommt man in den Bacharacher Ortseil Manubach, der wie Oberdiebach, Bacharach und das bei Burg Stahlberg gelegene Steeg zum historischen Viertälergebiet zählte.

Manubachs historischer Ortskern ist geprägt von sehr gepflegten Fachwerkbauten, die sich aufreihen und sich malerisch zwischen Bach und Weinlagen anordnen. Einen fantastischen Blick genießt man vom Aussichtspunkt Talblick Manubach.

Regionaler Bezug:

Rhein-Nahe Landkreis Mainz-Bingen Rheinland-Pfalz Binger Wald Soonwald Saar-Hunsrück