Neunkirchen (Westerwald)

Im Süden der Renneroder Hochfläche liegt im malerischen Lasterbachtal der Ort Neunkirchen. Der Lasterbach, der etwas nördlich bei Westernohe entspringt, ist ein 19km langes Flüsschen, das im Elbbachgrund bei Heuchelheim dem Elbbach zufließt.

In Neunkirchen zieht die Pfarrkirche St. Johannes der Täufer die Blicke auf sich. Sie ist eine der bedeutendsten protestantischen Barockkirchen im Westerwald. Der 32m hohe Turm aus dem 12. Jahrhundert trägt einen achteckigen Spitzhelm. Das Kirchengebäude selbst wurde 1740 von Julius Ludwig Rothweile erbaut.

Von Elsoff kommend liegt im Lasterbachtal kurz vor Neunkirchen der Hof Krempel. Der Hof wurde bereits 1415 als Mühle Grimpel urkundlich erwähnt. In den folgenden Jahren wurde er zu einem der größten Hofgüter des Westerwalds ausgebaut und diente vor allem der Landwirtschaft. 1985 erfolgt dann der Umbau der alten Mühle Hof Krempel zu einem modernen Reit- und Ferienhof.